Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kirche mit Zukunftsideen

whatsapp shareWhatsApp

Kirche mit Zukunftsideen

  1. Energiefachtagung für Kirchengemeinden gibt Anregungen und hilfreiche Praxisbeispiele für Klimaschutzmaßnahmen

Rheinisch-Bergischer Kreis. Zukunftsweisende Klimaschutzprojekte standen auch in diesem Jahr im Fokus der 15. Fachtagung "Umwelt, Klima, Energie: Auf dem Weg zu meiner Kirche mit Zukunft" für Kirchengemeinden in der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg. Dabei wurden Vorzeigebeispiele und Ideen präsentiert, wie in Kirchengebäuden Energie eingespart sowie Maßnahmen zum Natur- und Umweltschutz umgesetzt werden können. Ein zentrales Thema der Fachtagung war die Wärmeversorgung von Kirchen durch erneuerbare Energien. Die Veranstaltung wurde vom Rheinisch-Bergischen Kreis gemeinsam mit dem Erzbistum Köln, dem Bistum Aachen, der Evangelischen Kirche im Rheinland, dem Institut für Kirche und Gesellschaft und mit Unterstützung der EnergieAgentur.NRW organisiert. Rund 70 Engagierte aus Kirchengemeinden und religiösen Institutionen folgten der Einladung. Martin Beulker, Klimaschutzmanager des Rheinisch-Bergischen Kreises, zeigte sich erfreut über die hohe Teilnehmerzahl: "Seit Beginn der Energiefachtagung steigt die Teilnehmerzahl stetig. Das ist der beste Beweis dafür, dass das Bewusstsein für den Klimaschutz in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens angekommen ist."

Rund 25.000 Gebäude in NRW sind im Besitz der Kirche. Dafür fallen 170 Millionen Euro Energiekosten pro Jahr an. Laut Schätzungen könnten 40 Prozent davon eingespart werden. Dazu leistete die Fachtagung wieder einen Beitrag. Das Programm umfasste verschiedene Fachvorträge, Themenforen und Praxisbeispiele, die Hintergrundwissen und konkrete Umsetzungshilfen für Umweltmaßnahmen und Energieprojekte lieferten. In diesem Jahr leiteten Fabian Tenk, Klima.Netzwerker der EnergieAgentur.NRW, und Martin Beulker durch die Veranstaltung. Die Teilnehmenden konnten Ideen für ihre eigenen Vorhaben sammeln und sich austauschen, so zum Beispiel im Rahmen des Themenforum "Genossenschaftlich die kirchliche Energiewende voranbringen: Erneuerbare ausbauen, effizienzpotenziale erschließen und für eine neue Energiekultur begeistern". Nach den Vorträgen und Themenforen bot der "Markt der Möglichkeiten" Anregungen zu alternativen Klimaschutzaktionen wie dem Klimapilgern oder dem Klimafasten. Zum Abschluss der Veranstaltung konnten die Teilnehmenden im Pfarrheim des St. Johann Baptist in Bergisch Gladbach Refrath die Wärmepumpe und Heizzentrale besichtigen - ein Vorzeigeprojekt zur Energieeinsparung.

Weitere Informationen zur Fachtagung gibt es auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises unter dem Stichwort "Energiefachtagung" sowie per E-Mail-Anfrage an standortentwicklung@rbk-online.de.

Ort
Veröffentlicht
06. Dezember 2019, 06:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!