Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fröhliches Anleuchten in Biesfeld

Bereits zum 9. Mal findet am Freitag, 25. November, das "Biesfelder Weihnachtsbaumanleuchten" statt. Zwischen katholischer Pfarrkirche und dem Hause Dahl werden wieder beheizte Zelte, Tische und Stühle von den Mitgliedern der Biesfelder Feuerwehr aufgebaut. Neben Glühwein und Kinderpunsch werden auch Kaltgetränke ausgeschenkt. Für das leiblich Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Peter Maass kocht eine deftige Gulaschsuppe und die berühmten Rosmarinkartoffeln mit Schmand gibt es natürlich auch.

Zum Beginn des Abends, pünktlich um 19 Uhr, schaltet der Vorsitzende der IG Biesfeld, Wilbert Klein, die Weihnachtsbaumbeleuchtung ein. Die Sterne entlang der Straßen schalten sich automatisch am Nachmittag um 16 Uhr ein. An diesem Freitag wird die Kirche in der Dorfmitte erstmals von vier leistungsstarken Spezial-LED-Leuchten von allen Seiten angestrahlt. Auf Initiative der IG Biesfeld wurden diese Strahler an den Laternenmasten angebracht. Diese Lampen werden die Kirche aber nicht nur während der Advents- und Weihnachtszeit erleuchten, auch die übrige Zeit im Jahr schalten sie sich automatisch bei Dämmerung ein. Im nächsten Jahr plant die IG Biesfeld einen weiteren Schritt, dann werden acht Bodenstrahler die Illumination des Denkmals vervollständigen. Von Spitze kommend, wird dann die Biesfelder Kirche im hellen Schein erkennbar sein. Weitere Infos erteilt Wilbert Klein unter 02207/912015. (RMG)

Festlich geschmückter Baum an der Pfarrkirche beim Anleuchten 2015 (Foto IG Biesfeld)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
24. November 2016, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion