Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Krefeld, 2. landesweiter Blitzmarathon - Bilanz der Polizei Krefeld

(ots) - Mit insgesamt 29 Einsatzkräften beteiligte sich die Polizei Krefeld am landesweiten 2. Blitzmarathon im Rahmen der Kampagne "Brems Dich - rette Leben!" gegen die steigende Anzahl von Verkehrsunfällen. Bei dieser Neuauflage des Blitzmarathons vom 10.02.2012 wurden diesmal die Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld mit eingebunden, da diese der Polizei Vorschläge für Meßstellen an ihren "Wutpunkten" mitteilen konnten. Unterstützt wurde die Polizei bei dieser Aktion von Mitarbeitern des Fachbereiches Ordnung der Stadt Krefeld, die im Rahmen der bestehenden Ordnungspartnerschaft in Krefeld die Kampagne begleiteten und ihre Radartechnik zur Geschwindigkeitsüberwachung einsetzten. Insgesamt wurden 14.700 Fahrzeuge an 51 Kontrollstellen gemessen. Davon waren 549 (3,73 %) Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Die höchste vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung wurde auf der Straße am Schicksbaum gemessen. Dort wurde bei einem Fahrzeug eine Geschwindigkeit von 118 km/h gemessen, obwohl dort nur eine Geschwindigkeit von 50 km/h erlaubt ist. Auf der Blumentalstraße wurde ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h gemessen. Auf dem Glockenspitz wurde eine Geschwindigkeit von 94 km/h bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h gemessen. Diese drei Fahrzeugführer müssen mit empfindlichen Geldbußen und einem Fahrverbot rechnen. Bei dem 1. Blitzmarathon am 10.02.2012 wurden 7404 Fahrzeuge an 26 Messstellen erfasst. Dabei wurden damals 277 (3,74 %) Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Da auch dieser Blitzmarathon gezeigt hat, dass nach wie vor zu schnell gefahren wird, wird die Polizei Krefeld auch künftig konsequent Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Die Autofahrer sollten immer und überall in Krefeld mit Geschwindigkeitskontrollen rechnen. (451 / DG)

Ort
Veröffentlicht
04. Juli 2012, 14:06
Autor
Rautenberg Media Redaktion