Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Polizei statt Potenzmittel!

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Ein 25-jähriger Krefelder reichte am Montag (22.04.2013) kurz vor Geschäftsschluss um 18:50 Uhr ein handschriftlich ausgefülltes Kassenrezept über ein Potenzmittel in einer Apotheke am Marktplatz in Uerdingen ein. Da das Medikament nicht vorrätig war, vertröstete der Apotheker den 25-Jährigen auf den nächsten Tag, 13:00 Uhr. Da dem Apotheker das Rezept verdächtig vorkam, erkundigte er sich bei der ausstellenden Stelle. Dort kannte man weder den als Berechtigten eingetragenen noch die vorgeblich ausstellende Ärztin. Daraufhin verständigte der Apotheker die Polizei. Am 23.04.2013 gegen 13:15 Uhr trafen die Polizeibeamten den 25-Jährigen in der Nähe der Apotheke an. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten Betäubungsmittel und den Abholschein aus der Apotheke. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. (365/Na.)

Ort
Veröffentlicht
24. April 2013, 11:56
Autor
whatsapp shareWhatsApp