Sag uns, was los ist:

(ots) /- -- Ravensburg Unterschlagung und Betrug Ein unbekannter Täter hob am Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr am Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale in der Eisenbahnstraße unberechtigt mit zwei unterschlagenen Geldkreditkarten Bargeld ab. Die beiden Geldkreditkarten befanden sich in einer Brieftasche, die der Geschädigte gegen 16.00 Uhr in der Kapuzinerstraße auf Höhe der Kunsthalle aus seinem Pkw verloren hatte. Die Brieftasche mit Inhalt wurde bislang nicht wieder aufgefunden oder bei einer Behörde abgegeben. Ravensburg Fahrraddieb ertappt Die Besatzung eines Streifenwagens des Polizeireviers Ravensburg beobachtete am Vormittag des heutigen Mittwoch gegen 10.15 Uhr einen 51-jährigen Mann, der sich am Bahnhofsplatz an einem dort abgestellten E-Bike zu schaffen machte. Die Überprüfung des 51-Jährigen führte zur Feststellung, dass er an dem E-Bike bereits mehrere Einzelteile in Diebstahlsabsicht abgeschraubt hatte. Gegen den 51-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Weingarten Brand eines Pkw Aufgrund eines technischen Defekts geriet am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr in der Ravensburger Straße ein Renault Megane in Brand. Der Brand des Renault wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Weingarten gelöscht. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug musste vom Brandort abgeschleppt werden. Weingarten - Altshausen Mitarbeiter von Unitymedia und Telekom Eine Vielzahl von Anrufern meldete sich beim Polizeirevier Weingarten und beim Polizeiposten Altshausen und teilte zu den beiden Pressemeldungen des Polizeipräsidiums Konstanz von Montag mit, dass die Personen, die in Privatwohnungen erklärten, für oder im Auftrag der Kommunikationsdienstleister Unitymedia und Deutsche Telekom zu arbeiten, berechtigt handelten. Die Ermittlungen der Polizei hierzu führten zum Ergebnis, dass in Weingarten Handwerker Anschlüsse der Unitymedia überprüften. In Altshausen war eine Gruppe Vertriebsmitarbeiter unterwegs, um im Auftrag der Deutschen Telekom für eine Umstellung auf Internettarife zu werben und Neuverträge abzuschließen. Bad Waldsee Sachbeschädigung durch Graffiti Unbekannte Täter besprühten und bemalten im Zeitraum von Freitag bis Dienstag im Bereich des Rotkreuzwegs über die Frauenbergstraße bis zum Stadtsee eine Vielzahl von Mülleimern, Parkbänken und Hinweistafeln mit unterschiedlichen Motiven. Sie benutzten hierzu Edding-Stifte und Lacksprühdosen in mehreren Farbtönen. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07542 4043-0. Bad Waldsee Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer Der 47-jährige Lenker eines Fahrrades befuhr die Gemeindeverbindungsstraße aus Richtung Graben in Richtung Osterhofen. Infolge eines Fahrfehlers stürzte er auf einer Gefällstrecke kopfüber über den Lenker seines Fahrrades auf die asphaltierte Straße. Der 47-Jährige trug keinen Fahrradhelm. Er wurde am Unfallort durch einen Notarzt versorgt und durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Aulendorf Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin Ohne Fremdeinwirkung stürzte die 74-jährige Lenkerin eines Fahrrades, die am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr von der Allewindenstraße in die Schulstraße abbog. Bei dem Sturz zog sich die 74-Jährige Verletzungen zu. Sie trug zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm. Die Fahrradfahrerin wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Fronreute Diebstahl von landwirtschaftlichem Gerät Unbekannte Täter montierten im Zeitraum von Sonntagabend bis Dienstagnachmittag im Weiler Oberspringen an einer landwirtschaftlichen Zugmaschine das Zugmaul ab und entwendeten das Zubehörteil im Wert von etwa 850 Euro. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584 9217-0. Leutkirch im Allgäu Einbruch in Kindergarten Unbekannte Täter erbeuteten im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagvormittag beim Einbruch in einen Kindergarten in der Schlesischen Straße einen Tresor mit Inhalt. Den bisherigen Erkenntnissen zu Folge war der Täter gewaltsam durch ein Fenster in die Kindergartenräume eingedrungen und hatte den Tatort offensichtlich auch wieder auf diesem Weg verlassen. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488-0. Leutkirch im Allgäu Robuste Katze Der 20-jährige Lenker eines Audi Q3 befuhr am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr die Bundesautobahn A 96 zwischen den Anschlussstellen Leutkirch Süd und Kißlegg in Fahrtrichtung Lindau. Hierbei erfasste er frontal eine die Autobahn querende Katze, wodurch an seinem Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand. Die Beamten des Verkehrskommissariats Kißegg machten sich nach der Aufnahme des Verkehrsunfalles auf die Suche nach der vermeintlich toten Katze. Sie hatten zuvor neben der Beschädigung Fellanhaftungen am Unterboden des Audis festgestellt. Bei der Suche fanden sie eine Katze auf dem Grünstreifen, die weglief, als die Beamten auf sie zugingen. Nach Sachlage hat sie die Kollision mit dem Audi relativ unbeschadet überstanden. Bad Wurzach - Bad Waldsee Falsche Polizeibeamte Mehrere im Stadtgebiet wohnhafte Bürger erhielten am Dienstagvormittag im Zeitraum von 07.00 bis 11.15 Uhr Anrufe durch falsche Polizeibeamte. Die Betroffenen machten es richtig, sie ließen sich nicht auf die Telefonate ein und informierten telefonisch den Polizeiposten Bad Wurzach oder wandten sich über die Notrufnummer 110 an die Polizei. Am Dienstagnachmittag wurden eine Vielzahl von Bürgern in Bad Waldsee durch solche Anrufe belästigt, hierüber berichtete das Polizeipräsidium Konstanz bereits am gestrigen Dienstag in einer Pressemeldung. Informationen zum Schutz vor dieser Betrugsmasche werden im Internet durch die Polizeiliche Kriminalprävention des Bundes und der Länder bereitgestellt. Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug Wangen im Allgäu Sachbeschädigung an Kfz Unbekannte Täter zerkratzten am Montag im Zeitraum von 07.30 bis 16.30 Uhr die Heckklappe und die hintere Stoßstange an einem in der Anton-Waldner-Straße beim Gebäude der Werksfeuerwehr des dortigen Großbetriebs abgestellten Skoda Octavia. Der an dem Pkw entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984-0. Wolfegg Verkehrsunfall mit Verletzten Leichte Verletzungen erlitten die Beteiligten eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagvormittag beim Wohngebiet Schafweide an der Einmündung der Fürst-Max-Willibald-Straße in die Landesstraße 315 ereignete. Die 49-jährige Lenkerin eines Volkswagens fuhr aus dem Wohngebiet heraus auf der Fürst-Max-Willibald-Straße an die Einmündung heran und bog nach links auf die Landesstraße in Richtung Ortsmitte ein. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt der 40-jährigen Lenkerin eines Volkswagens, die auf der Landesstraße aus Richtung Ortsmitte in Richtung Rötenbach fuhr. Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Volkswagen der 40-Jährigen nach links abgewiesen, kam von der Fahrbahn ab und schleuderte in ein angrenzendes Maisfeld. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden an der Unfallstelle abgeschleppt. Die beiden beteiligten Fahrzeugführerinnen wurden durch den Rettungsdienst zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Wolfegg Einbruch in Hotelbetrieb Unbekannte Täter brachten in der Nacht zum Dienstag, im Zeitraum von 23.30 bis 06.00 Uhr, in einen Hotelbetrieb mit Restaurant in der Rötenbacher Straße ein. Hierzu hebelten sie an der Rückseite des Gebäudes eine Holztüre auf. Im Gastraum des Betriebs suchten die Täter nach Bargeld. Die Tat dürfte mit dem Einbruch in die benachbarte Gaststätte in Zusammenhang stehen. Hier waren in der Nacht zu Dienstag gegen 04.00 Uhr zwei Personen nach dem Aufhebeln der Zugangstür geflüchtet. Das Polizeipräsidium Konstanz veröffentlichte hierzu bereits am Dienstag eine Pressemeldung. Hinweise erbittet weiterhin der Polizeiposten Vogt, Tel. 07529 97156-0. Wolfegg Einbruch in Wohnhaus Ebenfalls in der Nacht zum Dienstag wurde in ein Wohngebäude in der Alttanner Straße eingebrochen. Das Wohngebäude befindet sich in der Nachbarschaft zu den beiden Gaststätten, in die in dieser Nacht ebenfalls eingebrochen wurde. Die Täter drangen nach der Öffnung einer Terrassentür in das Wohnhaus ein. Die im Gebäude schlafenden Hausbewohner wurden nicht auf den Einbruch aufmerksam. Der Verlust von Bargeld wurde erst um die Mittagszeit festgestellt. Hinweise hierzu erbittet ebenfalls der Polizeiposten Vogt, Tel. 07529 97156-0. Kißlegg Versuchte gefährliche Körperverletzung Die unberechtigte Nutzung von Hanteln und Gewichten auf dem Flur einer Unterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber war Anlass für eine Auseinandersetzung zwischen dem 31-jährigen Eigentümer der Sportgeräte und einem gleichaltrigen Asylbewerber, der aus einer anderen Unterkunft gekommen war, um die Hanteln und Gewichte zum Training zu benutzen. Beide aus Afrika stammenden Männer gerieten hierüber in Streit. Die Nutzung der Kraftsportgeräte ohne vorherige Vereinbarung und Erlaubnis erboste den Berechtigten derart, dass er sich dazu hinreißen ließ, den ungebetenen Nutzer der Sportgeräte mit einem Küchenmesser zu bedrohen und anzugreifen. Nachdem Polizeibeamte des Polizeireviers Wangen den Beschuldigten in dessen Zimmer aufgesucht, überprüft und das vermeintliche Tatmesser sichergestellt hatten, wurde der ungebetene Besucher in seine eigene Unterkunft geschickt, um weitere Auseinandersetzungen auszuschließen. Wegen des Messereinsatzes wurde gegen den 31-jährigen Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
mehr 
(ots) /- -- Beuron Blitzeinschlag in Strommast Am Sonntag gegen 14 Uhr schlug ein Blitz in einen Strommast im Bereich des Bahnübergangs " Am Falkensteig" ein, weshalb es zu einem Stromausfall in dem Bereich kam. Dadurch senkte sich auch die Bahnschranke des Bahnübergangs senkte und bleib geschlossen, was den Durchgangsverkehr beeinträchtigte. Techniker der Deutschen Bahn und der Energieversorger Netze-BW arbeiten an der Behebung der Störung. Bingen Vandalismus Durch unbekannte Täter wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Inneringer Straße drei Verkehrszeichen umgeknickt und größere Steine und Glasflaschen in einen Vorgarten geworfen, wodurch ein Mähroboter beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum im Bereich der Inneringer Straße / Elogiusstraße etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden. Gammertingen Auto kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich Zwei verletzte Personen und ein Schaden von etwa 5.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Montag kurz nach 12.00 Uhr auf der B 313 zwischen Bronnen und Mariaberg. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin fuhr aus Richtung Mariaberg in Richtung Bronnen und kam im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch zurück zu lenken, geriet die junge Frau ins Schleudern und überschlug sich mit dem Pkw. Die Fahrerin sowie die 17-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Gammertingen und Werksfeuerwehr Mariaberg waren mit 14 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. Bad Saulgau Alkoholisierte Autofahrerin kommt von Fahrbahn ab Eine Autofahrerin kam in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 03.00 Uhr in der Kaiserstraße im Bereich einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, streifte zunächst einen Lichtmast und prallte dann frontal auf den nächsten. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Fahrerin deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung fest. Ein durchgeführter Alkoholtest zeigte ein Ergebnis von 1,6 Promille. Die Polizisten veranlassten die Entnahme eine Blutprobe. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst abtransportiert. Es entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt. Ostrach Festbesucher zusammengeschlagen Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Körperverletzung am Sonntag gegen 03.15 Uhr im Bereich des Festzelts einer Veranstaltung im Ortsteil Wangen. Ein 20-Jähriger wurde eigenen Angaben zufolge beim Verlassen des Festzelts von fünf bis sechs Personen einer Personengruppe vor dem Zelt provoziert und anschließend zu Boden gestoßen. Danach traten und schlugen die unbekannten Angreifer auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Andere Festbesucher kamen dem jungen Mann zu Hilfe und zogen die Angreifer von ihm weg. Der 20-Jährige wurde mit leichteren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, in Verbindung zu setzen. Mengen Gabelstapler brennt auf Betriebsgelände Wegen eines brennenden Gabelstaplers auf einem Betriebsgelände im Klostergartenweg wurden am Samstag kurz nach 14.00 Uhr die Freiwillige Feuerwehr und die Polizei alarmiert. Das Feuer, war aus bislang unbekannter Ursache im Bereich des Motors ausgebrochen, konnte jedoch rasch von der Freiwilligen Feuerwehr Mengen gelöscht werden. Es entstand dennoch ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro an dem Gabelstapler. Bad Saulgau Betrunkener Fahrradfahrer Zwei Beamten des Polizeireviers Bad Saulgau fiel am Samstag gegen 20.15 Uhr auf dem Chalais-Platz ein deutlich alkoholisierter 61-jähriger Fahrradfahrer auf. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 2,7 Promille. Im Krankenhaus wurde die Entnahme einer Blutprobe durch die Polizisten veranlasst. Der Radfahrer hat sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. Bad Saulgau Unfallflucht Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Samstag zwischen 01.00 Uhr und 09.30 Uhr in der Wilfertsweilerstraße eine Hecke und flüchtete, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in einer Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. An der Unfallstelle konnte ein Kunststoffteil mit der Aufschrift "BMW" festgestellt werden. Personen, die zur fraglichen Zeit etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu melden. Bad Saulgau Unfallflucht Vermutlich beim Ein- oder Ausparken fuhr ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch zwischen 00.00 Uhr und 23.59 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz des Krankenhauses in der Straße "Gänsbühl" abgestellten Kia und beschädigte diesen. Ohne sich um den Unfallschaden von rund 2000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu melden. Mengen Verkehrsunfall Leicht verletzt wurde eine 60-jährige Radfahrerin am Samstag gegen 17.00 Uhr in der Mengener Straße bei einem Verkehrsunfall. Die Radfahrerin befuhr die Mengener Straße ortsauswärts, dahinter fuhr eine 56-jährige Mercedes-Lenkerin. An der Einmündung zur Schnerkinger Straße wollte die Autofahrerin rechts abbiegen und nahm an, dass die Radfahrerin ebenfalls rechts abbiegen will. Aus diesem Grund umfuhr die 56-Jährige in einem großen Bogen die Radfahrerin. Da die 60-jährige Fahrradfahrerin aber nicht abbog, sondern geradeaus weiterfuhr, prallte sie gegen die hintere Fahrzeugtüre des Pkw und stürzte. Bei dem Sturz zog sich die Fahrradfahrerin eine Kopfplatzwunde zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Mayer Tel. 07531/995-1014
mehr