Sag uns, was los ist:

(ots) /- -- Ravensburg Verkehrsunfall Rund 7.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 15.00 Uhr in der Ulmer Straße ereignet hat. Ein 22-jähriger VW-Fahrer befuhr die Ulmer Straße in Richtung Weingarten. An der Kreuzung Ulmer Straße / Eywiesenstraße übersah er einen verkehrsbedingt vor der Ampel stehenden Renault eines 54-Jährigen und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault auf den davor stehenden Daimler-Benz einer 36-Jährigen geschoben. Verletzt wurde niemand. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten unter anderem fest, dass der 22-Jährige Unfallverursacher schwankte, unsicher ging und eine undeutliche und langsame Aussprache hatte. Aus diesem Grund führten sie einen Alkohol- und Drogentest durch. Beide Tests verliefen negativ. Da seine Ausfallerscheinungen jedoch stark waren, veranlassten die Beamten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Das Ergebnis hierzu steht noch aus. Laut Arzt deuten die Anzeichen auf eine leichte Drogen- bzw. Medikamentenbeeinflussung hin. Ravensburg Sachbeschädigung Ein unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum von Montag, 18.00 Uhr, bis Dienstag, 08.00 Uhr, an der Grundschule Weißenau im Eingangsbereich eine Glasscheibe des Windfangs. Vermutlich bewarf der Täter mit einem Stein die Scheibe, sodass diese zersprang. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu wenden. Bad Waldsee Verkehrsunfall mit Automatikfahrzeug Ein beschädigtes Schaufenster ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 19.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße "Im Ballenmoos" ereignet hat. Eine 77-jährige Autofahrerin verwechselte vermutlich das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr in das Schaufenster des Discounters. Die Seniorin wurde bei dem Unfall nicht verletzt, es entstand jedoch Sachschaden von mehreren tausend Euro. Bad Waldsee Sachbeschädigung durch Graffiti Ein unbekannter Täter beschmierte im Zeitraum von Samstag auf Sonntag die Kirche "St. Peter" an der Westseite im Bereich des Sockels. In schwarzer Farbe war folgender Schriftzug zu erkennen: "Gott ist tot". Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/40430, in Verbindung zu setzen. Atzenreute Verkehrsunfall Rund 16.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 17.30 Uhr an einer Kreuzung in Atzenreute ereignet hat. Weil ein 23-jähriger Ford-Lenker die Vorfahrt eines 44-jährigen Ford-Fahrers missachtete, kam es zu einer Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford des 23-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen. Hierbei wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Ford des 44-Jährigen war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Leutkirch Sachbeschädigung in mehreren Fällen Unbekannte Täter trieben in der Nacht von Montag auf Dienstag im Stadtgebiet von Leutkirch ihr Unwesen. Die Scheibe eines Friseursalons in der Memminger Straße wurde eingeschlagen, zwei Wände in der Tiefgarage Löwengrube wurden in hellgelber Farbe mit verschiedenen Buchstaben (A.C.A.B.) und Motiven (Narrenkappe) besprüht. Eine Wand der Sporthalle in der Straße "Oberer Graben" wurde ebenfalls mit den Buchstaben "A.C.A.B." und einer Narrenkappe besprüht, diese Mal jedoch mit brauner Farbe. Des Weiteren wurden vermutlich mit Farbstiften mehrere Verkehrszeichen, Briefkästen und Zigarettenautomaten im gesamten Stadtgebiet beschmiert. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden. A 96 / Kißlegg Verkehrsunfall Rund 22.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16.30 Uhr auf der A 96 ereignet hat. Ein 51-jähriger Seat-Lenker befuhr den linken Fahrstreifen der Autobahn in südliche Richtung. Zwischen den Anschlussstellen Leutkirch-Süd und Kißlegg geriet er auf der regennassen Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und touchierte den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Land-Rover eines 56-Jährigen. Bei der Kollision kam der Seat nach links von der Fahrbahn ab, fuhr einen Erdwall hinauf und kam im Anschluss auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Land Rover schleuderte mehrfach gegen die Mittelleitplanke und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Keiner der Verkehrsteilnehmer wurde verletzt. Kratzer 07531/995-1016
mehr 
(ots) /- -- Litzelstetten Sachbeschädigung Unbekannte Vandalen tobten sich während des vergangenen Wochenendes auf dem öffentlichen Grillplatz "Purren" aus und hinterließen einen Sachschaden von rund 2.000 Euro. Im Einzelnen wurden drei Mülleimer aus der Verankerung gerissen und mutwillig zerstört, aus Sitzbänken wurden Holzlatten herausgerissen, bzw. diese mit einer Axt beschädigt. Weiterhin wurde eine Dixi-Toilette umgeworfen und eine frisch gepflanzte Winterlinde mehrfach angesägt. Aufgrund des hinterlassenen Abfalls war eine mehrstündige Reinigung durch einen Mitarbeiter des örtlichen Bauhofs notwendig. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Wollmatingen, Tel. 07531 94299-0, zu melden. Konstanz Diebstahl Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum zwischen Samstag, 18.00 Uhr, und Montag, 09.00 Uhr, vor dem Gebäude Bruder-Klaus-Straße 5 ein verschlossen abgestelltes Fahrrad der Marke "Rose", Modell "Team DX Cross 2000 MB", Farbe schwarz/blau-matt, im Wert von rund 1.700 Euro. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Konstanz, Tel. 07531 995-0, erbeten. Singen Unfall Sachschaden von rund 5.000 Euro an zwei Pkw entstand bei einem Unfall am Dienstag gegen 21.00 Uhr in der Waldheimsiedlung. Eine 79-jährige Pkw-Fahrerin geriet in Richtung Singen aus unbekannter Ursache zu weit nach links über die Fahrbahnmitte und streifte einen entgegenkommenden Chevrolet. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Hilzingen Fahrrad gestohlen Aus der Garage eines Hauses im Feldlerchenweg hat ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ein Mountainbike der Marke CUBE, Modell Tricon 29, Farbe schwarz-grün, mit Laufrädern der Firma DT Swiss und weißen Speichen im Wert von ca. 3.000 Euro entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Singen, 07731 888-0, aufzunehmen. Engen Feuerwehreinsatz Ein vergessener Kochtopf auf dem Herd war die Ursache für einen Feuerwehreinsatz am heutigen Mittwochmorgen gegen 05.00 Uhr in der Emil-Dannecker-Straße. Nachdem per Notruf eine starke Rauchentwicklung im Haus gemeldet worden war, rückte die Feuerwehr Engen aus und öffnete die Tür der betroffenen Wohnung. Der Bewohner, der sich etwas zu Essen kochen wollte, war eingeschlafen und hatte von dem Brand nichts bemerkt. Er wurde nicht verletzt. Engen Vor Polizei geflüchtet Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer ist am Mittwoch gegen 00.45 Uhr im Ortsgebiet von Engen vor der Polizei geflüchtet. Der Mann sollte einer Kontrolle unterzogen werden und gab anstatt anzuhalten Gas. Er fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Anselfingen davon, die Polizisten im nachfolgenden Streifenwagen konnten beobachten, wie ein Beifahrer mehrere zunächst unbekannte Gegenstände aus dem Fahrzeugfenster warf. Im Ortsgebiet von Anselfingen hielt der Fahrer schließlich an und stieg aus dem Pkw aus. Dabei kam den eingesetzten Polizeibeamten eine deutlich wahrnehmbare Cannabis-Geruchswolke entgegen. Der sichtlich nervöse 18-Jährige gab sich zunächst ahnungslos, auch seine drei Mitfahrer wollten ebenfalls nichts von dem Geruch wissen. Ein Urintest beim Fahrer verlief jedoch positiv auf THC. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Die während der Fahrt aus dem Pkw geworfenen Gegenstände entpuppten sich als Crusher und Marihuanapäckchen in geringer Menge. Die Ermittlungen dauern an. Stockach Unfall Sachschaden von rund 15.000 Euro entstand bei einem Unfall am heutigen Mittwoch gegen 02.15 Uhr zwischen Hoppetenzell und Zizenhausen. Ein 25-jähriger Pkw-Lenker war auf der Aachtalstraße in Fahrtrichtung Zizenhausen unterwegs und beschleunigte vor dem Ortsausgang in einer Kurve so stark, dass das Heck des Pkw ausbrach und der Wagen nach links mit der Fahrzeugfront gegen die Schutzplanke schleuderte. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 25-Jährige derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Urbat, Tel. 07531 995 1017
mehr