Sag uns, was los ist:

(ots) -- Konstanz Alkoholisiert Unfall verursacht Ein 37-jähriger Pkw-Lenker stieß am Montagabend gegen 21.30 Uhr in der Friedrichstraße beim Rangieren rückwärts gegen ein Verkehrszeichen. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und wies den Unfallverursacher an, die Polizei zu rufen. Dem kam der 37-Jährige nicht nach und entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro zu kümmern. Der Zeuge meldete die Unfallflucht der Polizei, die anschließend den Verursacher an seiner Wohnanschrift aufsuchte. Während der Befragung bemerkten die Beamten Hinweise auf Alkoholkonsum und veranlassten nach einem positiven Atemalkoholtest eine ärztliche Blutentnahme. Radolfzell Vorfahrt missachtet Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 7.000 Euro ereignete sich am Montagmorgen gegen 07.45 Uhr im Kreuzungsbereich Höristraße/Kasernenstraße. Eine 67-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Kasernenstraße stadtauswärts und missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt der von rechts kommenden 62-jährigen Autofahrerin. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Radolfzell Transporter rollte weg Selbständig machte sich am Montag gegen 12.45 Uhr ein in der Bodanrückstraße abgestellter Transporter. Da das Fahrzeug ohne angezogener Handbremse geparkt worden war, rollte es auf der abschüssigen Straße rückwärts gegen einen Zaun und verkeilte sich auf einer Mauer. Nur mit Hilfe eines Kranes konnte der Transporter schließlich geborgen werden. Bei dem Unfall dürfte ein Schaden von über 3.000 Euro entstanden sein. Singen Falschgeld Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Sonntag gegen 17.30 Uhr im Lupinenweg ereignet hat. Eine unbekannte Frau klingelte an der Wohnanschrift einer Seniorin und bat einen 100-Euro-Schein zu wechseln, da der bestellte Pizzabote keine großen Scheine akzeptieren würde. Die ältere Dame wechselte den Schein. Am nächsten Tag wollte die Seniorin das Geld einzahlen, wurde jedoch von der Angestellten der Bank darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Schein um Falschgeld handeln würde, weshalb sie die Polizei informierten. Die Seniorin beschrieb die unbekannte Frau auf ca. 25 Jahre alt, dunkle, hochgesteckte Haare mit großem Haarreif. Getragen hatte sie einen langen grauer Anorak, ein weißes T-Shirt sowie ein Schal. Personen, die am Sonntagabend im Bereich der Lupinenstraße verdächtige Beobachtung machten oder sonst sachdienliche Hinweise zu der Person geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Singen, Tel. 07731/888-0, in Verbindung zu setzen. Singen Körperverletzung Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Mann, der am Sonntagmorgen gegen 04.45 Uhr in einem Schnellimbiss in der Georg-Fischer-Straße einen 24-jährigen Mann geschlagen haben soll. Der junge Mann stand an der Kasse, als der Unbekannte sich links neben ihn stellte. Nach einem kurzen Wortwechsel und ohne jegliche Vorwarnung verpasste der Unbekannte dem 24-Jährigen einen Kopfstoß gegen die Nase. Anschließend wurde der Aggressor durch einen Mitarbeiter des Schnellimbisses der Örtlichkeit verwiesen. Der Geschädigte erlitt durch den Kopfstoß mehrere Verletzungen im Gesicht. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden. Singen Pkw zerkratzt Ein unbekannter Täter zerkratzte am vergangenen Wochenende die Fahrerseite eines in der Austraße geparkten BMW. Der Schaden dürfte sich auf über 1.000 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen. Hilzingen Missachtung der Vorfahrt Sachschaden von rund 13.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen gegen 10.00 Uhr an der Einmündung A 81 / B 314 entstanden. Eine von das Autobahn kommende 66-jährige Autofahrerin wollte nach links in Richtung Singen auf die Bundesstraße einbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt eines von Singen kommenden 54-jährigen Pkw-Lenkers. Nach der Kollision war der Pkw der Frau nicht mehr fahrbereit, weshalb dieser von einem Abschleppdienst abtransportiert werden musste. Stockach Verkehrsunfall Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 5.000 Euro ereignete sich am Montag gegen 17.00 Uhr in der Riedstraße. Eine von der B 34 kommende 18-jährige Autofahrerin wollte nach links in die Riedstraße abbiegen. Hierbei unterschätzte sie vermutlich die Geschwindigkeit einer vorfahrtsberechtigten 53-jährigen Pkw-Lenkerin, die von Bodman kommend in Richtung Radolfzell unterwegs war. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Deggelmann, Tel. 07531/995-1014 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4457830 OTS: Polizeipräsidium Konstanz Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) -- Konstanz Körperverletzung Zeugen sucht die Polizei zu einem Körperverletzungsdelikt, das am Montag gegen 15.00 Uhr in der Berchenstraße begangen wurde. Wegen einem nicht weggeräumten Hundehaufen des Hundes eines Paares kam es zu Streitigkeiten zwischen dem Paar und einem 83-jährigen Mann in dessen Verlauf der 83-Jährige durch die beiden Hundeführer geschlagen und verletzt wurde. Das Pärchen wird wie folgt beschrieben: beide etwa 20 bis 25 Jahre alt, die Frau hatte lange dunkle Haare. Es könnte sich bei den beiden beschriebenen Personen auch um Geschwister handeln. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu informieren. Konstanz Körperverletzung Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 43-jährigen Mann, der am Dienstag gegen 12.15 Uhr auf einer Baustelle auf der Marktstätte randaliert haben soll. Nach Angaben der auf der Baustelle tätigen Handwerker hatte der 43-Jährige aus Wut darüber, dass sein Weg versperrt war, mit einem Fußsprung die Absperrbaken durchbrochen. Nachdem der 43-Jährige anschließend weitergehen wollte, versuchte ein 36-jähriger Handwerker diesen verbal aufzuhalten. Daraufhin blieb der Mann stehen und schlug den 36-jährigen in Richtung Kinn, traf ihn jedoch am Kehlkopf. Der 43-jährige Mann wird nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt. Reichenau-Waldsiedlung Vorfahrt missachtet Sachschaden von rund 5.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montagabend gegen 18.45 Uhr an der Einmündung B 33/ Waldsiedlung ereignet hat. Eine von der Straße "Am Pfaffenmoos" kommende 51-jährige Autofahrerin wollte nach links in die Bundesstraße in Richtung Konstanz einbiegen und übersah hierbei den Pkw einer von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 67-jährigen Frau. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Allensbach Gas- und Bremspedal verwechselt Rund 7.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 11.45 Uhr in der Radolfzeller Straße entstanden. Ein 85-jähriger Autofahrer fuhr zum Einparken auf den Parkplatz einer Apotheke. Hierbei verwechselte er das Gaspedal mit dem Bremspedal, fuhr über eine Mauerbegrenzung und prallte anschließend gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Singen Verkehrsunfallflucht Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Montag, 14.00 Uhr, und Dienstag, 15.45 Uhr, in der Bahnhofstraße verursachte. Der Unbekannte war gegen einen abgestellten Opel geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen. Singen Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von rund 8.000 Euro war die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstag gegen 22.30 Uhr auf der L 191 ereignete. Ein 48-jähriger Pkw-Lenker befuhr von Singen kommend die Landesstraße in Richtung Anschlussstelle A 81, als vor ihm ein Fahrzeug plötzlich langsamer wurde, weshalb er ebenfalls seine Geschwindigkeit reduzieren musste. Ein nachfolgender 20-jähriger Autofahrer bemerkte dies zu spät und prallte gegen das Fahrzeugheck des 48-Jährigen. Durch die Kollision wurde dessen Beifahrerin leicht verletzt. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug des jungen Mannes musste abgeschleppt werden. Singen Sachbeschädigung Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die in der Nacht auf Sonntag gegen Mitternacht in der Tiefgarage der Stadthalle und im dahinter liegenden Stadtgarten begangen wurde. Ein unbekannter Täter beschädigte ein dort abgestelltes Fahrrad und im Stadtgarten mehrere Baustellenabsperrungen. Der Sachschaden wurde bislang nicht beziffert. Bereits Anfang November wurden Sachbeschädigungen in der Tiefgarage begangen. Zeugen, die den Vorfall am vergangenen Wochenende beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden. Gottmadingen - Bietingen Vorfahrt missachtet Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden von rund 18.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen gegen 06.30 Uhr auf der B 34. Ein von der Zollstraße kommender 42-jähriger Autofahrer wollte nach links auf die Bundesstraße einbiegen und übersah den Pkw eines aus Richtung Grenzübergang kommenden, vorfahrtsberechtigten 46-jährigen Mannes. Bei dem Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt und durch den Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Während der Bergung der Fahrzeuge musste die Bundesstraße voll gesperrt werden, wodurch erheblicher Rückstau bis auf die nahegelegene Bundesautobahn entstand. Gottmadingen Verkehrsunfall Weil ein Lkw-Lenker am Dienstag gegen 19.30 Uhr auf dem Parkplatz des Zollamts Bietingen vergessen hatte, die Handbremse zu ziehen, rollte sein Lkw gegen einen geparkten Hyundai. Es entstand Sachschaden von rund 6.000 Euro. A 98 / Kreuz Hegau Fehler beim Fahrstreifenwechsel Rund 7.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 18 Uhr auf der A 98 im Bereich des Autobahnkreuzes Hegau ereignet hat. Ein 27-jähriger VW-Fahrer befuhr die Autobahn von Stockach kommend in Richtung Singen und übersah beim Fahrstreifenwechsel den Peugeot eines 26-Jährigen. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Stockach Sachbeschädigung Unbekannte Täter beschmierten im Zeitraum von Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, 10 Uhr, die Außenfassade des Berufsschulzentrums in der Conradin-Kreutzer-Straße und traten eine Straßenlaterne um. Hierbei entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Personen, die Hinweise zu den Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, in Verbindung zu setzen. Stockach Unfallflucht Ein unbekannter Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 19.45 Uhr die K 6108 von Stockach kommend in Richtung Zoznegg und beschädigte auf Höhe des Ortsschildes von Stockach den Außenspiegel eines entgegenkommenden Audi. Ohne sich um den Unfallschaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter in Richtung Zoznegg. Nach Zeugenangaben war der Unfallflüchtige mit einem Audi A6 unterwegs. Personen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu wenden. Stockach Pkw gegen Wand gerollt Ein geparktes Fahrzeug rollte am Dienstag gegen 22 Uhr im Pestalozziweg gegen eine Gebäudewand, da der Fahrer es zuvor nicht genügend gegen Wegrollen gesichert hatte. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 4.500 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Bodman-Ludwigshafen Gefährliche Körperverletzung Ein 26-jähriger iranischer Staatsangehörigen attackierte am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr in einer Wohnung in Ludwigshafen am Bodensee einen 24-jährigen irakischen Staatsangehörigen im Verlauf einer tätlichen Auseinandersetzung mit einem Messer. Zum Streit zwischen den beiden Männern, die sich im Rahmen einer Anschlussunterbringung eine Dachgeschosswohnung teilen, kam es aus nichtigem Anlass. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Ältere zunächst auf den Jüngeren eingeschlagen und anschließend ein Messer aus seinem Zimmer geholt haben. Mit dem Messer versuchte er, auf seinen Kontrahenten einzustechen. Dem Geschädigten gelang es, die Stiche abwehren. Hierbei erlitt er Schnittwunden an einer Hand, was eine ambulante Behandlung im Krankenhaus erforderte. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Rückfragen bitte an: KHK'in Tatjana Deggelmann, Tel. 07531 995-1014, Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995 -0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4445542 OTS: Polizeipräsidium Konstanz Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
mehr