Sag uns, was los ist:

(ots) Konstanz Betrunkener Radfahrer Nahezu 1,9 Promille ergab der Alkoholtest eines 22-jährigen Radfahrers, der am späten Montagabend gegen 23 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Litzelstetter Straße überprüft wurde. Der junge Mann hatte zuvor die Polizei über Notruf verständigt, weil er seinen Angaben zufolge von einem unbekannten Autofahrer beleidigt worden ist. Der 22-Jährige, der keinerlei Angaben zu dem Pkw-Lenker und dessen Fahrzeug machen konnte, räumte ein, zuvor mit seinem Fahrrad gefahren zu sein. Daraufhin fuhren die Polizisten nach einem Alkoholtest mit dem Radfahrer ins Krankenhaus, wo sie eine Blutentnahme veranlassten. Konstanz Häusliche Gewalt Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 29-Jährigen, der im Verdacht steht, am vergangenen Wochenende seine Ehefrau krankenhausreif geschlagen zu haben. Die Frau war zunächst wegen eines angeblichen Fahrradsturzes im Krankenhaus behandelt worden, das gebrochene Nasenbein und andere Blessuren waren ihr jedoch während eines Streits von ihrem Mann zugefügt worden. Von der verständigten Polizei erhielt der Tatverdächtige einen Wohnungsverweis. Konstanz Pkw aufgebrochen und durchwühlt In der Zeit von Sonntagnachmittag, 15 Uhr, bis Montagabend, 17 Uhr, hat ein unbekannter Täter an einem Pkw, der in einem Doppelparker einer Tiefgarage eines Wohngebäudes in der Heinrich-von-Tettingen-Straße abgestellt war, die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen, das Auto entriegelt und anschließend das Fahrzeuginnere durchwühlt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden. Radolfzell Einbrüche in Wohnhäuser Drei Einbrüche in Wohnhäuser gehen vermutlich auf das Konto ein und desselben Täters, der am Montagabend in Radolfzell unterwegs war. Zwischen 17.30 Uhr und 20 Uhr drang der Unbekannte gewaltsam in zwei Wohnhäuser in der Kämpfenstraße und in ein Wohngebäude in der Straße "Alte Landstraße" ein, durchwühlte sämtliche Räume und entwendete in einem Fall etwa 400 Euro aus einem vorgefundenen Geldbeutel. Ob eventuell noch andere Wertgegenstände gestohlen wurden, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in einer der beiden Straßen beobachtet haben oder die sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, in Verbindung zu setzen. Radolfzell Radfahrerin erfasst Leichte Verletzungen erlitt eine 27-jährige Radfahrerin am Montagnachmittag gegen 12.50 Uhr in der Zeppelinstraße. Eine 30-jährige Pkw-Lenkerin war vom Parkplatz eines Baumarkts kommend in die Zeppelinstraße Richtung Esso-Tankstelle eingefahren und hatte hierbei die Zweiradfahrerin übersehen, die den Radweg in Richtung Höri befuhr. Diese konnte nicht mehr abbremsen und prallte mit ihrem Fahrrad gegen die linke Fahrzeugseite des Autos. Die Radfahrerin wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Radolfzell Sachbeschädigung Vermutlich mit dem Fuß hat ein unbekannter Täter am Montag zwischen 7 und 13 Uhr gegen die Beifahrertür eines in der Scheffelstraße abgestellten BMW getreten und dadurch einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden. Radolfzell Autofahrer erfasst Radfahrer Noch einmal glimpflich abgegangen ist ein Verkehrsunfall, der sich am Montagabend gegen 17 Uhr an der Einmündung Bodensee-/Hindenburgstraße ereignet hat. Ein 68-jähriger Pkw-Lenker war mit seinem Opel von der Bodenseestraße aus Richtung Radolfzell kommend in die Hindenburgstraße eingebogen und hatte hierbei einen auf dem Fahrradweg entgegenkommenden 32-jährigen Radfahrer übersehen. Bei der Kollision mit dem Auto stürzte der Mann mit seinem Fahrrad auf die Motorhaube des Pkw, wobei er sich leichte Verletzungen am Bein zuzog, jedoch keinen Rettungsdienst benötigte. Singen Radfahrer prallt gegen Auto Mit diversen Prellungen wurde ein 21-jähriger Radfahrer am Montagnachmittag gegen 14 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Freibühlstraße vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Ein 44-jähriger Pkw-Lenker hatte von einer Ausfahrt kommend in die Straße einfahren wollen und sich wegen eingeschränkter Sicht langsam auf den Gehweg vorgetastet. Der junge Radfahrer, der verbotswidrig auf dem Gehweg in die falsche Richtung fuhr, konnte nicht mehr abbremsen und prallte gegen das Auto. Er wurde dabei über die Motorhaube des Pkw geschleudert. Singen Unachtsamer Fahrstreifenwechsel Sachschaden von über 5.000 Euro ist am Montagabend gegen 16.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 33 neu bei Singen entstanden. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker hatte mit seinem Skoda die Bundesstraße in Richtung Autobahnkreuz Hegau befahren und beim Wechseln des Fahrstreifens einen auf dem linken Fahrstreifen befindlichen 24-jährigen Autofahrer übersehen. Dieser führte beim Erkennen des Ausschervorganges eine Vollbremsung durch, kam dadurch von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelleitplanke. Gottmadingen Scheibe eingeworfen Über das vergangene Wochenende hat ein unbekannter Täter an einem Gebäude beim Kreisverkehr der B 34 im Industriepark ein doppelt verglastes Fenster im Erdgeschoss eingeworfen und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die Hinweise zu dem Steinewerfer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/143720, zu melden. Gottmadingen Im Kreisverkehr kollidiert Sachschaden von rund 8.000 Euro ist am Montagnachmittag gegen 13.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Anschlussstelle Bietingen/B 34 entstanden. Der 55-jährige Lenker eines Sattelzuges war vom Grenzübergang Bietingen kommend in den Kreisverkehr eingefahren und hatte hierbei eine 57-jährige Autofahrerin übersehen, die sich bereits im Kreisverkehr befand. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt. Stockach Nach Unfall geflüchtet Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend gegen 17.30 Uhr in der Riedstraße ereignete. Die 19-jährige Lenkerin eines 3er BMW hatte von der B 34 kommend in die Riedstraße abbiegen wollen, aber wegen eines anderen, aus Ludwigshafen kommenden Autofahrers anhalten müssen. Zur gleichen Zeit bog ein bislang unbekannter Pkw-Lenker ebenfalls in die Riedstraße ein und prallte auf den Pkw der jungen Frau. Als die 19-Jährige dem Verursacher signalisiert hatte, dass sie auf einen in unmittelbarer Nähe liegenden Parkplatz fährt, wendete dieser und fuhr in Richtung B 34/Radolfzell davon, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, der mit einem Opel Zafira unterwegs gewesen sein soll, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, aufzunehmen. Stockach Kollision im Kreisverkehr Sachschaden von rund 6.000 Euro ist am Montagabend gegen 19.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Meßkircher Straße entstanden. Eine 80-jährige Pkw-Lenkerin war mit ihrem Audi von der Tuttlinger Straße kommend in den Kreisverkehr in Höhe der Avia-Tankstelle eingefahren und hatte hierbei den Vorrang einer bereits im Kreisverkehr befindlichen 46-jährigen Autofahrerin missachtet. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge blieben die beiden Fahrerinnen unverletzt. Rückfragen bitte an: Markus Sauter Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4464368 OTS: Polizeipräsidium Konstanz Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
mehr