Sag uns, was los ist:

(ots) -- Ravensburg Wohnungseinbruchsdiebstahl Unbekannte Täter nutzten am Montagabend im Zeitraum von 16.30 bis 18.00 Uhr eine kurzzeitige Abwesenheit der Hausbewohner eines Einfamilienhauses in der Mozartstraße in der Südstadt und verschafften sich gewaltsam an einer sich an der Gebäuderückseite befindlichen Zugangstür Zutritt in das Gebäude, das sie durchsuchten. Sie entwendeten bei dem Einbruch ein wertvolles Schmuckstück, das sie im Schlafzimmer der Geschädigten auffanden. Die Täter wurden möglicherweise durch die heimkehrenden Bewohner des Wohnhauses gestört und flüchteten den bisherigen Erkenntnissen zu Folge durch ein in Richtung Mozartstraße führendes Fenster im Erdgeschoß des Gebäudes. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise auf die Tatverdächtigen oder ein möglicherweise benutztes Kraftfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden. Schlier Verkehrsunfallflucht Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am heutigen Dienstag gegen 06.45 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schlier und Gullen ereignete. Der 30-jährige Lenker eines Mercedes-Benz befuhr die Gemeindeverbindungsstraße aus Richtung Schlier in Richtung Ritteln. Im Bereich einer Kuppe kam ihm der Lenker eines Renault Twingo entgegen. Der Lenker des unbekannten Renault Twingo hielt sich offensichtlich nicht an das Rechtsfahrgebot, weshalb es zur Kollision der linken Außenspiegel der beiden Kraftfahrzeuge kam. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Schlier fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen und sich um die Regulierung des entstandenen Unfallschadens zu kümmern. Personen, die der Polizei Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden. Weingarten Diebstahl von Baumaterial Zeugen sucht die Polizei zum Diebstahl von mehreren Doppelstegplatten aus Holz im Wert von etwa 900 Euro, die in der Gaußstraße im Hofraum eines Fitnessstudios gelagert wurden. Die Platten dürften unter Zuhilfenahme eines Transportfahrzeugs oder eines Anhängers abtransportiert worden sein. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise auf die genaue Tatzeit, die Tatverdächtigen oder ein Tatfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666, zu melden. Weingarten Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten Leicht verletzt wurde die 63-jährige Lenkerin eines Opels, die am Montagmittag gegen 11.45 Uhr an der Kreuzung Waldseer Straße / Mochenwanger Straße auf der Linksabbiegespur der Waldseer Straße wartete. Der 37-jährige Lenker eines BMW befuhr die Mochenwanger Straße in stadtauswärtiger Richtung und wollte die Kreuzung zunächst überqueren. Er entschied sich dann kurz vor der Kreuzung, nach rechts auf die Waldseer Straße in Richtung Baienfurt einzubiegen. Der Entschluss erfolgte zu kurzfristig, weshalb der 37-Jährige zu weit nach links geriet und auf der Waldseer Straße frontal auf den Opel der 63-Jährigen auffuhr. Die Geschädigte wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Nicht geklärt ist, ob der der Lenker des BMW bei roter Ampel auf die Kreuzung auffuhr. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666, zu melden. Weingarten Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte Am Montagabend im Zeitraum von 20.45 bis 21.00 Uhr erhielten mehrere Geschädigte im Alter von 50 bis 92 Jahren mit Wohnsitz in Weingarten den Anruf eines angeblichen Polizeibeamten namens Weber, der versuchte, die Geschädigten in Betrugsabsicht darüber zu täuschen, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und dass die Einbrecherbande das Wohngebäude der Geschädigten auf einer Liste hätte. Der falsche Polizeibeamte fragte die Geschädigten nach Geld und Wertsachen, die im Haus aufbewahrt werden. Oftmals dient ein solcher erster Anruf nur der Kontaktaufnahme und zur Feststellung, ob sich die Geschädigten als Opfer einer Betrugshandlung eignen. Die Betroffenen ließen sich am Montagabend nicht täuschen und verständigten das Polizeirevier Weingarten über die betrügerischen Anrufe des angeblichen Polizeibeamten. Im Rahmen der Präventionsarbeit der Polizei werden Informationen zum Schutz vor dieser Betrugsmasche durch die Polizeiliche Kriminalprävention des Bundes und der Länder im Internet bereitgestellt und sind dort unter dem Link https://www.poliz ei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/ abrufbar. Berg Schwerer Diebstahl Unbekannte Täter öffneten im Zeitraum von Samstag bis Sonntag gewaltsam den Seecontainer einer Baufirma auf einem umzäunten Grundstück bei der Kanzachmühle und entwendeten mehrere Werkzeuge und sonstiges Bauzubehör. Der Container war mit Vorhängeschlössern gesichert, diese wurden durch die Täter mittels Nutzung einer Flexmaschine oder eines Schweißgerätes entfernt. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise auf die genaue Tatzeit, die Tatverdächtigen oder ein möglicherweise benutztes Kraftfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666, zu melden. Aulendorf Sachbeschädigung und Beleidigung Ein 20-jähriger Heranwachsender hielt sich am Montagabend gegen 23.15 Uhr mit einem weiteren Heranwachsenden im Alter von 19 Jahren und einer 17-jährigen Jugendlichen auf dem Schlossplatz auf. Dort ließ sich der 20-Jährige dazu hinreißen, an einem geparkten Pkw ein Kennzeichenschild mit Halterung abzureißen. Die drei Personen gingen anschließend vom Schlossplatz bis in den Breiteweg, wo der 20-Jährige mutwillig gegen die Karosserie eines dort abgestellten Pkw trat und an dem Pkw einen deutlichen Sachschaden verursachte. Polizeibeamten des Polizeireviers Weingarten gelang es, den Tatverdächtigen im Bereich einer Tankstelle festzustellen. Im Rahmen der Ermittlungen wurden die beiden Begleiter des Tatverdächtigen in einer Privatwohnung angetroffen. Da die Jugendliche wie auch die beiden Heranwachsenden unter dem Einfluss von Alkohol standen, erfolgten weitere Maßnahmen zum Jugendschutz, was den 19-jährigen bewegte, die Polizeibeamten zu beleidigen. Das Polizeirevier Weingarten leitete gegen den 20-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und gegen den 19-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung ein. Die 17-jährige Jugendliche wurde aufgrund ihrer Alkoholisierung in Gewahrsam genommen und an der Wohnanschrift ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Rückfragen an: KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015
mehr 
(ots) -- Sigmaringen Unfall Sachschaden von rund 8000 Euro an zwei beteiligten Fahrzeugen entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 12.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Geschäfts "In der Au". Ein Pkw-Fahrer wollte auf den Parkplatz eines Schuhgeschäfts fahren und musste dazu zunächst an einer Sattelzugmaschine vorbeifahren, welche längs vor einem Bäckergeschäft mit der Fahrzeugfront in Richtung des Schuhgeschäfts stand. Verkehrsbedingt musste der Pkw-Fahrer zunächst auf Höhe des Fahrerhauses der Sattelzugmaschine warten. Der Lenker des Sattelzuges übersah den Pkw, fuhr nach rechts und touchierte das Auto. Sigmaringen Brandalarm Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Montag gegen 08.00 Uhr in einer Asylunterkunft in der Zeppelinstraße. Die Leitstelle meldete, dass die Brandmeldeanlage ausgelöst habe, was sich vor Ort bestätigte. Die Ursache war jedoch kein Feuer sondern feiner "Holznebel" durch Sägearbeiten einer Schreinerfirma. Der Einsatz konnte somit rasch beendet werden. Herbertingen Betrug Ein älterer Mann wendete sich am Montag an die Polizei, da er einen merkwürdigen Brief einer Inkassofirma erhalten hatte. Es stellte sich bei der Überprüfung heraus, dass es sich um ein betrügerisches Schreiben handelt. Unbekannte Täter versenden unter dem Namen "PROEX INKASSO GmbH" wahllos Mahnbescheide in Zusammenhang mit Dienstleistungen aus TOP100-Gewinnspielen und dem Eurojackpot. Es wird ein Geldbetrag in Höhe von 269,76 Euro gefordert, die Summe soll auf ein griechisches Konto überwiesen werden. Das Schreiben mit angefügtem Mahnbescheid ist sehr fehlerbehaftet. Ziel ist es, die Empfänger einzuschüchtern, damit diese die Summe bezahlen. Bad Saulgau Unfall Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 07.15 Uhr auf der L 285 bei Lampertsweiler entstand ein Gesamtsachschaden von rund 18.000 Euro an einem Skoda und einem Mercedes Vito. Der 20-jährige Fahrer des Skoda war von Bad Saulgau in Richtung Aulendorf unterwegs und wollte vor der Einmündung nach Lampertsweiler den vor ihm fahrenden 49-jährigen Vito-Lenker überholen. Dieser wollte jedoch nach links in die Ortschaft abbiegen und hatte bereits den Blinker gesetzt und sich zur Fahrbahnmitte eingeordnet. Der Skoda-Fahrer übersah dies, scherte zum Überholen aus und prallte mit der vorderen rechten Fahrzeugfront auf das linke Heck des Vito. Bad Saulgau Diebstahl Während eines Einkaufs in einem Discountermarkt in der Moosheimer Straße wurde am Montag gegen 15.45 Uhr das Smartphone eines 48-jährigen Kunden gestohlen. Der Mann hatte gerade seinen Einkauf an der Kasse bezahlt, als ihm auffiel, dass sein Handy, welches er kurz zuvor noch benutzt hatte, nicht mehr in seiner Tasche war. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei Bad Saulgau, Tel. 07581 482-0, entgegen. Urbat, Tel. 07531 995 1017
mehr