Sag uns, was los ist:

(ots) /- -- Konstanz Sachbeschädigung an Kfz Ein unbekannter Täter zerkratzte am Dienstag im Zeitraum von 13.30 Uhr bis 14.15 Uhr die Beifahrerseite eines grünen Fiat, der auf einem Stellplatz vor einer Garage im Höhenweg abgestellt war. Hierdurch entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu wenden. Konstanz Unfallflucht Rund 1.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 15.00 Uhr auf der L 221 ereignet hat. Eine 32-jährige Autofahrerin befuhr die Westtangente von Wollmatingen kommend in Richtung B 33. Als sie die Brücke befuhr, kam ihr auf ihrer Fahrspur ein Pkw entgegen, der sich im Überholvorgang befand. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, leitete die 32-Jährige eine Vollbremsung ein und wich nach rechts aus. Hierbei beschädigte sie die Felgen und Reifen ihres Fahrzeugs. Mit dem entgegenkommenden Fahrzeug kam es zu keiner Berührung. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, fuhr der unbekannte Verkehrsteilnehmer in Richtung Wollmatingen davon. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silbernen Skoda handeln. Hinter diesem Skoda fuhr ein unbekannter Pkw, dessen Fahrer den Vorfall beobachtet haben müsste. Dieser sowie Personen, die ebenfalls sachdienliche Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Wollmatingen, 07531/94299-3, zu wenden. Konstanz Betrug Offenbar Opfer eines Betrugs wurden am Sonntag Bewohner einer Wohngemeinschaft in der Cherisy-Straße, die sich wegen eines verstopften Rohrs an eine Rohrreinigungsfirma gewandt hatten. Über das Internet wurden die Geschädigten auf eine Firma aufmerksam, mit der sie Kontakt aufnahmen und einen Termin vereinbarten. Als ein angeblicher Monteur am Montag gegen 18.00 Uhr auftauchte, erklärte dieser, den Schaden nicht beheben zu können. Er würde jedoch seine Kollegen verständigen, die mit einem Spezialwerkzeug vor Ort kommen und das Rohr säubern würde. Der Monteur kassierte bei den Geschädigten die Reparaturkosten in Höhe von 500 Euro ab und versprach, dass die Kollegen noch am gleichen Tag den Schaden beheben würden. Nachdem niemand mehr kam, wurden die Geschädigten misstrauisch und wandten sich an die Polizei. Telefonisch konnte die Firma nicht mehr erreicht werden. Der angebliche Monteur kann wie folgt beschrieben werden: 25-30 Jahre alt, 170-175 cm groß, rundliches Gesicht, korpulente Statur, Dreitagebart, kurze, dunkle Haare, vermutlich Deutscher. Bekleidet war er mit einem T-Shirt, einer blauen, weiten Jeanshose und hellen Sneakers. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu wenden. Konstanz Sachbeschädigung Ein unbekannter Täter warf am Mittwoch im Zeitraum von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr einen Motorroller um und verursachte einen Sachschaden von rund 3.000 Euro. Der Roller wurde von dem Besitzer in der Straße "Obere Laube" auf dem Motorradparkplatz im Bereich der Volksbank auf dem Hauptständer abgestellt. Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen. Konstanz Fahrzeugbrand Aus noch unbekanntem Grund geriet in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 00.00 Uhr, in der Breslauer Straße im Bereich der Bushaltestelle Breslauer Straße Ost ein Pkw in Brand. Während der Löscharbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Konstanz startete das Fahrzeug mehrmals selbstständig und fuhr sogar einige Meter nach vorne. Zur Ermittlung der Brandursache wurde das Fahrzeug abgeschleppt und auf einem Firmengelände untergestellt. Gaienhofen Sachbeschädigung Unbekannte Täter trieben im Zeitraum von Montag, 12.00 Uhr, bis Mittwoch, 07.45 Uhr, auf dem Gelände des Pumpwerk Bündle ihr Unwesen. Um auf das Gelände zu gelangen, schnitten sie zunächst an einer Stelle den Zaun auf. Eine Sitzbank, die an einem anderen Ort entwendet wurde, stellten die Unbekannten dann an die Rückseite der Pumpstation und besprühten die gesamte Wand. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Verursachern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gaienhofen, Tel. 07735/97100, zu melden. Radolfzell Gefährliche Körperverletzung Von drei namentlich unbekannten Jugendlichen wurde ein 13-Jähriger am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf dem Gelände des "BSV Nordstern" geschlagen und als er am Boden lag mit den Füßen getreten. Bevor die Täter flüchteten, sollen sie ihm noch Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Einer der Täter trug zur Tatzeit eine gelbe Jacke, bei zwei der Täter soll es sich um Zwillingsbrüder handeln. Personen, die Hinweise zu den Tätern oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, in Verbindung zu setzen. Singen Verkehrsunfall Eine leicht verletzte Verkehrsteilnehmerin und rund 11.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr an der Kreuzung Grubwaldstraße / Gaisenrain ereignet hat. Eine 70-jährige Opel-Lenkerin befuhr die Straße "Gaisenrain" in Richtung Westen. An der Kreuzung missachtete sie die Vorfahrt und kollidierte mit dem Renault einer 27-jährigen-Fahrerin. Die Beifahrerin des Renault wurde beim Aufprall leicht verletzt. Beide nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden. Singen Körperverletzung Am Mittwoch gegen 17.45 Uhr kam es in der Friedrich-Hecker-Straße zu einer Streitigkeit zwischen zwei Männern im Alter von 42 und 52 Jahren. Der 52-Jährige hatte sich von der lauten Musik des 42-Jährigen gestört gefühlt und sich beschwert. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit sprang der 42-jährige Mann nach einer verbalen Auseinandersetzung aus seinem Wohnungsfenster im Erdgeschoss in den Hof und ging auf den Anderen mit einem Messer in der Hand los. Als der 52-Jährige weglief, verfolgte der 42-jährige Mann ihn mit dem Messer. Erst durch einen zu Hilfe eilenden Zeugen konnte dem Mann das Messer abgenommen werden. Die Polizei stellte eine deutliche Alkoholisierung bei dem Mann fest und wollte ihn in Gewahrsam nehmen. Im Streifenwagen schlug er plötzlich mehrmals mit dem Kopf gegen das Autofenster und versuchte, sich selbst zu verletzen. Da sich der Mann nicht beruhigen ließ, wurde er in eine Fachklinik gebracht. Stockach Verkehrsunfall Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 16.45 Uhr in der Zoznegger Straße. Der 85-jährige Lenker eines Audi befuhr die Zoznegger Straße in Richtung Tuttlinger Straße. An der Einmündung der Tuttlinger Straße übersah er einen vorfahrtsberechtigten 26-jährigen BMW-Fahrer. Es kam zur Kollision, bei der jedoch niemand verletzt wurde. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. L 194 / Eigeltingen Verkehrsunfall Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 22.00 Uhr auf der L 194 zwischen Orsingen-Nenzingen und Eigeltingen. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Landesstraße in Richtung Eigeltingen und wollte kurz vor der Ortseinfahrt links abbiegen. Hierbei missachtete er einen entgegenkommenden Pkw. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos konnte trotz Ausweichens nach links einen Zusammenstoß nicht verhindern. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. A 81 Unfallflucht Zu einem Verkehrsunfall mit Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro kam es am Mittwoch gegen 20.30 Uhr auf der Bundesautobahn A81 zwischen den Anschlussstellen Engen und Kreuz Hegau in Fahrtrichtung Hegau. Ein unbekannter Fahrzeuglenker fuhr laut Angaben einer Zeugin zuerst Schlangenlinien, ehe er beim Überholen eines Lkw zu weit nach rechts geriet und den Lkw im hinteren Bereich streifte. Durch die Kollision wurden an dem Auto des Unfallverursachers beide Türen der rechten Seite abgerissen. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch der Unfallfahrer setzten ihre Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des angerichteten Schadens zu kümmern. Durch die auf der Fahrbahn liegenden Autoteile wurden drei nachfolgende Pkw leicht beschädigt. Der Unfallfahrer war mit einem schwarzen VW-Bus mit Sigmaringer Kennzeichen unterwegs, ca. 40 - 55 Jahre alt, stämmig und hatte kurze dunkle Haare. Der beteiligte Lkw war weiß. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, insbesondere auch der Lkw-Fahrer, werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu wenden. Kratzer / Schnell 07531/995-1016
mehr 
(ots) /- -- Wangen im Allgäu Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrradfahrer Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fahrradfahrer ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 13.15 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Karsee und Vogt. Der 27-jährige Lenker eines BMW befuhr die Gemeindeverbindungsstraße in Richtung Vogt und missachtete an der der Kreuzung bei Grub/Karsee die Vorfahrt des 65-jährigen Lenkers eines Rennrades, der auf der Gemeindeverbindungsstraße aus Richtung Sommers in Richtung Eggenreute fuhr. Der Radfahrer wurde durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Einen Fahrradhelm hat er zur Unfallzeit getragen. Wangen im Allgäu Parkplatznot auf der Autobahn Eingreifen mussten Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr auf der Bundesautobahn A 96 im Bereich des Parkplatzes Humbrechts. Mangels Parkplätzen hatten mehrere Sattelzug-Lenker ihre Fahrzeuge verkehrsgefährdend auf dem Verzögerungsstreifen des Parkplatzes abgestellt. Die Betroffenen wurden aufgefordert, die Sattelzüge umzuparken, der hierzu erforderliche Parkraum konnte freigemacht und die Verkehrsstörung damit beseitigt werden. Isny im Allgäu Schwerer Diebstahl aus Kfz Unbekannte Täter zerstörten im Zeitraum von Sonntagabend bis Dkienstagabend an einem in der Bahnhofstraße am Zugang vom Burgplatz geparkten, schwarz lackierten Hyundai mit Ravensburger Zulassung eine Seitenscheibe, entriegelten den Pkw und durchsuchten den Innenraum des Pkw. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Am Pkw entstand Sachschaden. Personen, die der Polizei hierzu sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Isny im Allgäu, Tel. 07562 97655-0, zu melden. Amtzell Brand einer landwirtschaftlichen Zugmaschine Eine landwirtschaftliche Zugmaschine geriet am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr auf dem Weiler Reute in Brand. Die Zugmaschine war am Vorabend dort abgestellt und nicht mehr bewegt worden. Dank des beherzten Eingreifens eines Anwohners konnte der Eigentümer der Zugmaschine noch einen Holzrückewagen abhängen und sichern. Ein angrenzendes Gebäude erlitt keine Schäden. Ursache des Fahrzeugbrandes könnte ein technischer Defekt sein. Anhaltspunkte auf ein schuldhaftes Verhalten liegen nicht vor.
mehr