Sag uns, was los ist:

(ots) Konstanz - Räuberischer Diebstahl Am Donnerstag gegen 10:45 Uhr entwendeten 2 weibliche Jugendliche am Außenständer eines Modegeschäftes am Augustinerplatz in Konstanz zwei Jacken im Wert von 300 Euro. Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahl und verfolgte die beiden Tatverdächtigen bis zum Bahnhof. Gegen 11:00 Uhr sprach der Mitarbeiter auf Gleis 2 die Tatverdächtigen auf den Diebstahl an und forderte die Herausgabe der Jacken. Als ein Zeuge die Polizei anrief, bedrohte eine der Tatverdächtigen mit einem mitgeführten Messer den Mitarbeiter und führte auch eine Stichbewegung in Richtung seines Körpers aus. Der Mitarbeiter konnte dem Angriff ausweichen und der Tatverdächtigen das Messer abnehmen. Als dieser das Messer an einen Zeugen weitergab, trat eine der Tatverdächtigen dem Mitarbeiter in den Genitalbereich. Anschließend warfen sie die beiden Jacken auf den Boden und bestiegen zunächst auf Gleis 3 den Zug RE 5222 in Richtung Herisau. Kurze Zeit später wechselten sie dann jedoch in den Zug IR 2118 auf Gleis 2. Noch vor dem Eintreffen der Polizei fuhr der Zug gegen 11:09 Uhr mit beiden Jugendlichen in Richtung Luzern davon. Der Mitarbeiter wurde durch den Messerangriff nicht verletzt. Die weiblichen Jugendlichen sprachen schweizer-deutsch, waren zwischen 14-16 Jahren alt, etwa 160 cm groß und von kräftiger Statur. Eine Tatverdächtige hatte schwarze schulterlange Haare, trug eine schwarze Leggins, eine kurze dunkle Jacke, schwarze Schuhe und führte eine schwarze/weiße Sporttasche mit sich. Die andere Tatverdächtige hatte blonde Haare mit Pferdeschwanz, ein auffallend pickliges Gesicht, trug eine dunkelblaue Sporthose, schwarze Schuhe mit weißer Sohle und führte eine dunkle Handtasche mit sich. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Vorfall auf dem Gleis 2 beobachtet haben bzw. sachdienliche Angaben zur Identifizierung der Tatverdächtigen machen können. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Konstanz unter Tel. 07531/995-0 erbeten.
mehr 
(ots) Konstanz - Versuchter Raub auf Kiosk Am Samstag gegen 14:30 Uhr betrat ein bisher unbekannter Tatverdächtiger den Kiosk in der Laube auf Höhe der Lutherkirche und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Beschäftigte hierauf nicht reagierte, drängte der Tatverdächtige ihn in den Verkaufsraum und versuchte durch Manipulation mit dem Messer die Kassenschublade selbst zu öffnen. Nachdem dies nicht zum Erfolg führte, flüchtete der Tatverdächtige ohne Beute zu Fuß in Richtung Lutherkirche. Der Tatverdächtige soll etwa 25-30 Jahre alt, etwa 180-185 cm groß, von kräftiger, sportlicher Statur gewesen sein. Bekleidet war der Mann mit dunkler Jogginghose, beigefarbener Stoffjacke, maskiert mit schwarzer Mütze und schwarzem Schal und trug einen weißen Mundschutz. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche die Tat beobachtet haben bzw. sachdienliche Angaben zum Tatverdächtigen machen können. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Konstanz unter Tel. 07531/995-0 erbeten. Konstanz - Angriff auf Rollerfahrer Am Samstag gegen 22:10 Uhr fuhr ein 32 jähriger Mann mit seinem Roller auf der Riedstraße in Fahrtrichtung Max-Stromeyer-Straße. Auf Höhe der Kreuzung zur Brandenburger Straße musste er verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit verringern. In diesem Moment trat ein bisher unbekannter Tatverdächtiger mit dem Fuß gegen den Rollerfahrer, so dass dieser vom Roller fiel und auf die Straße stürzte. Die Hintergründe des Angriffs sind völlig unklar. Der Tatverdächtige flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Brandenburger Straße/Mannheimer Straße. Der Rollerfahrer wurde durch den Angriff leicht verletzt und wurde zur Überwachung stationär im Krankenhaus Konstanz aufgenommen. Der Tatverdächtige hatte blonde Haare und trug eine gelb/blaue Daunenjacke. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Angriff beobachtet haben bzw. sachdienliche Angaben zum Tatverdächtigen machen können. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Konstanz unter Tel. 07531/995-0 erbeten. Stockach - Einbruch in Einfamilienhaus Am Freitag gegen 22:45 Uhr drangen zwei bisher unbekannte Tatverdächtige gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Brodmannstraße ein, in dem sie mit einem Hebelwerkzeug die Terrassentüre aufhebelten. Das gesamte Wohnhaus wurde nach Wertgegenständen durchsucht. Da sich die Eigentümer im Urlaub befanden, lässt sich der genaue Diebstahlsschaden bisher nicht beziffern. Vermutlich wurde aber zumindest ein Silbertafelbesteck entwendet. Als Vorbereitungshandlung waren die beiden Tatverdächtigen bereits gegen 20:15 Uhr am Wohnhaus und hatten an der Gebäuderückseite einen Bewegungsmelder abgeschlagen. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche in der genannten Zeit sachdienliche Beobachtungen gemacht haben. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Stockach unter Tel. 07771/9391-0 erbeten. Wahlwies - Verkehrsunfall Am Samstag gegen 17:20 Uhr fuhr eine 76 jährige Frau mit ihrem Pkw Renault Megane auf dem Verbindungsweg von Steißlingen in Richtung Wahlwies. An der Einmündung zur K 6117 bog sie nach rechts ab und missachtet hierbei die Vorfahrt eines von Orsingen heranfahrenden Pkws Ford Fiesta. Der 34 jährige Lenker des Ford Fiesta konnte trotz versuchtem Ausweichmanöver eine Kollision nicht verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Renault Megane, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte noch mit einem Verkehrszeichen und zwei Leitpfosten bevor er dann an einer Böschung zum Stehen kam. Die beiden Insassen des Renault Megane wurden leicht verletzt und mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 7´000 Euro. Aufgrund einer in der Nähe stattfinden Übung waren innerhalb kurzer Zeit eine größere Anzahl von Einsatzkräften der Feuerwehr vor Ort.
mehr