Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer versucht einzuparken

Beim Einparken ist ein Autofahrer am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr in der Mannheimer Straße mehrfach gegen davor und dahinter geparkte Fahrzeuge gestoßen und lief anschließend augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung stehend mit einer Schnapsflasche in der Hand davon. Eine von Zeugen verständigte Streife konnte den Mann wenig später ausfindig machen. Auf richterliche Anordnung wurde bei ihm eine ärztliche Blutentnahme veranlasst, der Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Ob und in welcher Höhe ein Schaden an den Fahrzeugen entstanden ist, muss noch festgestellt werden.

Konstanz

Geldbörsen gestohlen

Vor Taschendieben wird gewarnt, nachdem am Mittwochnachmittag gleich zwei Fälle gemeldet wurden. Gegen 17.45 Uhr wurde einer Kundin im LAGO die Geldbörse aus deren Handtasche gestohlen. Ein gleicher Fall ereignete sich bereits zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr in der Stadtbücherei in der Wessenbergstraße. Es wird geraten, Wertgegenstände eng am Körper zu tragen und nie unbeaufsichtigt zu lassen. Außerdem sollten nur zwingend notwendige Dokumente und Bargeld mitgeführt und Scheckkarte und PIN niemals zusammen aufbewahrt werden.

Konstanz

Gewahrsam

In Gewahrsam genommen werden musste am Mittwochnachmittag, gegen 17.30 Uhr ein deutlich alkoholisierter 37-Jähriger, nachdem er in der Goebelbeckerstraße randaliert hatte. Beim Eintreffen der hinzugerufenen Streife lag der Mann auf dem Boden und konnte aufgrund seiner Alkoholisierung nur mit Mühe aufstehen. Da er sich anschließend der Kontrolle entziehen wollte, musste er festgehalten und zur Wache verbracht werden. Nach einer ärztlichen Untersuchung konnte er danach seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen.

Konstanz

Nach Parkrempler geflüchtet

Das Weite gesucht hat ein unbekannter Fahrzeugführer, nachdem er im Zeitraum von Sonntagabend bis Mittwochmorgen vermutlich beim Ein- oder Ausparken in der Straße Alten Graben gegen einen auf Höhe des Anwesens Nr. 15 geparkten VW Golf gestoßen war und dabei einen Schaden von rund 1000 Euro hinterlassen hat. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Allensbach

Einbruchsversuche

Am Mittwochmorgen wurde festgestellt, dass ein Unbekannter in den Tagen zuvor mit brachialer Gewalt versuchte, eine Fluchttür der Sporthalle des Kinderhauses in der Kirchgasse aufzuhebeln. Die Tür hielt dem Einbruchsversuch jedoch Stand, weshalb es dem Täter nicht gelungen ist, in das Gebäude einzudringen. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte der gleiche Täter über das vergangene Wochenende auch bei der Seniorenwohnanlage am Rathausplatz vergeblich versucht haben, ebenfalls eine Fluchttür aufzuhebeln. In diesem Fall wird der Schaden auf rund 400 Euro geschätzt. Die Polizei geht davon aus, dass der bereits am Montag berichtete Einbruch in das Rathaus ebenfalls auf das Konto dieses unbekannten Täters geht. In allen Fällen bittet der Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97150, um Zeugenhinweise. Die Polizei weist an dieser Stelle auf das Angebot einer kriminalpolizeilichen Beratung hin, bei der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchschutz kompetent, produktneutral und kostenlos Informationen erhalten, wie die eigenen vier Wände besser vor Einbrechern geschützt werden können. Wegen einer Terminvereinbarung setzen Sie sich gerne mit der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Konstanz in Konstanz unter 07531/995-1044 in Verbindung

Konstanz

Vom Bremspedal abgerutscht

Weil er nach seinen Angaben vom Bremspedal abgerutscht ist, prallte am Mittwochmorgen gegen 08.00 Uhr ein in Richtung Dettingen fahrender Lenker eines Audi in der Langenrainer Straße mit seinem Fahrzeug in das Heck eines abbremsenden VW Golf. Die Golffahrerin wurde dabei leicht verletzt und musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht werden. An den beiden Fahrzeugen wird der Schaden auf rund 4000 Euro geschätzt.

Radolfzell

Zusammenstoß

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einen Unfall, der sich am Mittwochabend, gegen 19.20 Uhr an der Einmündung Markelfinger-/Haydnstraße ereignet hat. Der Lenker eines Audi beabsichtigte von der Markelfinger Straße in die Haydnstraße abzubiegen und setzte zurück, nachdem er erkannte, dass es sich um eine Einbahnstraße handelt. Dabei kam es auf der Markelfinger Straße zum Zusammenstoß mit einem VW Golf. Da sich die beiden Unfallbeteiligten abweichend zum Unfallablauf äußern, werden Zeugen gebeten, sich zur Klärung des Sachverhalts bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Gottmadingen

Auffahrunfall

Dreifacher Blechschaden in Höhe von rund 7500 Euro ist am Donnerstagmorgen, gegen 06.45 Uhr bei einem Auffahrunfall auf Höhe der Hauptstraße 55 entstanden. Eine aus Richtung Singen kommende Lenkerin eines Mini erkannte zu spät, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge an einer roten Ampel halten mussten. Trotz einer Notbremsung prallte sie mit ihrem Fahrzeug in das Heck eines wartenden Skoda, der dadurch auf einen davor stehenden Opel aufgeschoben wurde. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Zu geringer Sicherheitsabstand

Einen zu geringen Sicherheitsabstand hatte am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr ein Motorradfahrer, der am Friedrich-Ebert-Platz nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, und auf einen an der umschaltenden Ampel haltenden VW Passat aufgefahren ist. Beim vergeblichen Versuch auszuweichen beschädigte das Motorrad außerdem einen weiteren, auf einer Abbiegespur stehenden Passat. Die Beteiligten blieben unverletzt, der Gesamtschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Singen

Fahrzeug angefahren

Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Fahrzeugführer, der am Dienstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr auf Höhe der Schwarzwaldstraße 55 vermutlich beim Rangieren gegen einen auf einem Parkplatz vor einer Pizzeria geparkten VW Polo gestoßen ist, und sich danach von der Unfallstelle entfernt hat, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 500 Euro zu kümmern. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das verursachende Fahrzeug weiß lackiert sein. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Zusammenstoß beim Fahrstreifenwechsel

Um einen vorausfahrenden LKW zu überholen, ist am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr ein vom Autobahnkreuz kommender 22-jähriger Lenker eines in Richtung Konstanz fahrenden Ford Fiesta kurz nach der Überleitung auf die B33neu vom rechten auf den linken Fahrstreifen gewechselt und hat dabei einen dort fahrenden BMW eines 23-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Fiesta um 180 Grad gedreht, prallte dabei gegen die Mittelschutzplanken und kam anschließend auf dem Standstreifen zum Stillstand, während der BMW auf den LKW geschoben wurde. Die Beteiligten blieben unverletzt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten PKW, an denen ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro entstanden sein dürfte, mussten abgeschleppt werden, während der LKW mit einem Schaden von 2000 Euro fahrbereit geblieben ist. An den Leitplankenelementen ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden.

Engen/A81

Von der Fahrbahn geschleudert

Plötzlicher Starkregen ist am Mittwochnachmittag, gegen 17.30 Uhr einem 53-jährigen, auf der A81 in Richtung Geisingen fahrenden Lenker eines Mercedes kurz vor der Immensitzbrücke zum Verhängnis geworden. Der Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte auf der überschwemmten Fahrbahn nach rechts in das Bankett und kam in den angrenzenden Sträuchern zum Stillstand. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem nicht mehr fahrbereiten PKW entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

Engen

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Gleich wegen mehrerer Verstöße muss sich ein 20-jähriger Autofahrer verantworten, den eine Streife des Verkehrskommissariats Mühlhausen-Ehingen am Mittwochabend in der Außer-Ort-Straße angehalten und kontrolliert hat. Der junge Mann räumte sofort ein, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Außerdem war der benutzte Renault nicht zugelassen und am Fahrzeug fremde Kennzeichen mit selbst ausgedruckten und mit Klebestreifen befestigten Zulassungsstempeln angebracht. Neben dem Fahren ohne Fahrerlaubnis muss sich der 20-Jährige deshalb auch wegen Urkundenfälschung verantworten.

Stockach

Sachbeschädigung durch Flaschenwurf

Durch einen Wurf mit einer Bierflasche ist im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen an einem Fenster des Berufsschulzentrums in der Conradin-Kreutzer-Straße ein Sachschaden von rund 900 Euro entstanden. Die Polizei Stockach ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Schmidt

Ort
Veröffentlicht
07. Juni 2018, 12:01
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!