Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Poller SPD fordert S-Bahn-Station an der Südbrücke

Die Porz SPD fordert eine neue südliche S-Bahn mit einer Station an der Südbrücke. Nach Vorstellung der Sozialdemokraten kann der Gleisanschluss an der Siegburger Straße vor der Einmündung "Am Schnellert" genutzt werden, um auch eine Verknüpfung zur Stadtbahnlinie 7 herzustellen.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Simon Bujanowski erklärt: "Die S-Bahn-Station ist die beste Möglichkeit, um mit dem deutlich steigenden Verkehrsaufkommen umzugehen. Laut Planungen zum Deutzer Hafen werden alleine dort rund 4.000 Menschen ein neues Zuhause finden. Viele von ihnen müssen natürlich morgens zur Arbeit oder zu Schule. Aber wie - mit der Straßenbahn, die jetzt schon morgens immer voll ist? Oder mit dem Auto zur Autobahn mitten durch Poll, wo heute schon Stau ist? Wir brauchen ein sinnvolles Verkehrskonzept."

Ratsmitglied Frank Schneider erklärt: "Die S-Bahn über die Südbrücke könnte nicht nur zwei der großen Neubaugebiete anschließen, die wir in Köln derzeit haben - nämlich die Parkstadt Süd und eben den Deutzer Hafen. Die südliche S-Bahn würde auch die Verkehrssitustion in ganz Porz verbessern. Dabei ist uns bewusst, dass vor uns auch einige Hürden liegen. Für den künftigen S-Bahnverkehr muss die Südbrücke verbreitert werden."

Frank Schneider schließt: "Für die S-Bahn müssen wir die ganz dicken Bretter bohren, das ist uns klar - aber damit haben wir Erfahrung und werden dran bleiben!

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
11. Juni 2016, 00:00
Autor