Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Noch relativ neu in Eil

whatsapp shareWhatsApp

Noch relativ neu in Eil

Der Damenkarnevalsverein "Porzer Perlchen" feiert im Vereinslokal "Mellerhof" die "Porzer Perlchen Party"

Noch relativ neu in Eil

Der Damenkarnevalsverein "Porzer Perlchen" feiert im Vereinslokal "Mellerhof" die "Porzer Perlchen Party"

Eil - Mit Gründungsdatum zur Sessionseröffnung 2015 sind die "Porzer Perlchen" noch ein junger Karnevalsverein und hat seither mächtig an Fahrt aufgenommen. Mit seiner Feuertaufe im letzten Jahr, feiert der Verein heute wieder im Eiler Mellerhof, der zugleich auch das Vereinslokal ist. "Heute haben wir viel vor", heißt es von Hannelore Jacobs, der ersten Vorsitzenden, denn es kommen viele Gäste und alle Bürger sind herzlich eingeladen worden.

"Das heutige Konzept heißt, Spaß an der Party zu haben und möglichst viele Gäste einzubeziehen. Zum heutigen Abend kommen viele befreundete Künstler und Darsteller, schließlich steht im Vordergrund, familiär zu feiern, ohne großen Kommerz", erklärt Erwin Bäuml, der erste Vorsitzende vom Ortsring Eil, der den heutigen Abend im Mellerhof moderiert. "Vielleicht kann der Verein so noch mehr Mitglieder bekommen, denn der Eintritt ist frei".

Hannelore Jacobs habe schon immer die Idee gehabt, einen Karnevalsverein zu gründen, so Bäuml. Ihre Idee hatte sie mit ein paar anderen Damen vor zwei Jahren wahrgemacht und der Verein verzeichnet seither eine wachsende Mitgliederzahl, die derzeit 13 aktive und 13 inaktive Mitglieder umfasst. Aktiv zugelassen sind nur weibliche Vereinsmitglieder. "Die Männlichen, sind die,Perlchenversteher'", so die Vorsitzende. Die Finanzierung wird über den Vereinsbeitrag und über Fördermitglieder organisiert, und mit dem Budget wird versucht, etwas auf die Beine zu stellen. Rückblickend auf die vergangenen zwei Jahre, sind "wir angekommen und etabliert", berichtet Jacobs.

Auch nehmen die Porzer Perlchen am Karnevalszug teil. Sie kommen mit ihrem "Tretmobil". Darauf gibt es neun Sitzplätze. Angetrieben wird dies mit bis zu sechs "Menschenstärken", die in die Pedale treten. Die "Perlchenversteher" transportieren das Wurfmaterial", verspricht die Vorsitzende.

Mit dem Leitsatz "Porzer Frauen können Karneval. Männer können keine Perlen sein, sondern nur Perlchenversteher im Verein" wird zur Eröffnung der Party, mit der selbst komponierten "PP-Hymne" begonnen. DJ-begleitend, treten am Abend u. a. die "Danzpirate vum Rhing" und die "Grengeler Draumdänzer" auf. Zu den Gästen gehören auch Vertreter der "KG Eeler Bessembinger vun 76 e.V.", dessen Präsident Reinhard Höhne der Meinung ist, dass es Männervereine genug gäbe und er es sehr begrüße, einen Damenkarnevalsverein am Ort zu haben.

Der Höhepunkt ist der Empfang des Porzer Dreigestirns und die Ordensverleihung. Etwa 180 Termine in der Session nimmt das Dreigestirn wahr, verrät Thomas Pollok vom Begleit-Komitee. Hannelore Jacobs ehrt das Dreigestirn mit den Vereinsschals der Porzer Perlchen.

Interessierte am Verein können gerne zum Stammtisch an jedem zweiten Dienstag im Monat im Mellerhof dazu stoßen. (Robert Schmiegelt)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
26. Januar 2018, 08:04
Autor
whatsapp shareWhatsApp