Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kopernikus-Schule erneut unter den Ausgezeichneten

Kopernikus Schule erneut unter den Ausgezeichneten

Eil - Seit 2012 nimmt die Kopernikus-Schule alljährlich am Porzer Rosensonntag Teil und zwar ziemlich erfolgreich. Die Kostüm und Wagengestaltung erfolgt dabei immer im Wahlpflichtunterricht "Karneval Schneiderei" und die Kreativität der Beteiligten, meist zwischen 40 und 50 Schülerinnen, Schüler, Ehemalige, Lehrer und Betreuer, bescherte schon mehrere FAS-Preise. So kamen bisher zwei 3. Preise, einen 2. Platz und zwei Siege zusammen. Im letzten Jahr belegte die Gruppe in der Kostümwertung den 3. Platz und auch in der neue eingeführten Wertung "Mölmi" gelang ihr auf Anhieb den 3. Platz

2018 verpflichtete der Festausschuss Porzer Karneval (FAS) die teilnehmenden Fußgruppen zur Müllvermeidung im Porzer Rosensonntagszug. Dabei war die Vorgabe zur Müllvermeidung die Umverpackungen des Wurfmaterials, während des Zuges in einem eigenen Handkarren, dem "Jecken Müllschlucker-Mölmi" zu entsorgen. Die Fußgruppen führten in ihrer Gruppe einen freigestalteten Handkarren mit sich, der als mobile Müllentsorgung diente. Alle zum Schluss des Zuges ordentlich gefüllten Handkarren nahmen an einem Wettbewerb teil.

Die Kopernikus-Schule hatte dazu eine mobile "Popcorn-Maschine" zum Sammelbehälter gemacht, eine Idee, die ihr den dritten Platz in der "Mölmi-Wertung" einbrachte. Damit verbunden war auch ein Preisgeld von 100 EUR, dass durch eine Spende des Närrischen Rates ermöglicht wurde. Jetzt wurden die Preise durch den Zugleiter Thomas Pollok der Schule übergeben, Er verband damit auch den Dank, dass die einzelnen Gruppen diese Aufgabe so phantastisch umgesetzt haben

Text & Foto: K.H.Morkowsky

Ort
Veröffentlicht
01. Februar 2019, 06:01
Autor