Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Ein fotografischer Rückblick auf die Session

whatsapp shareWhatsApp

Ein fotografischer Rückblick auf die Session

Journalist René Denzer geht mit seiner Fotoausstellung im Porzer Rathaus in die siebte Runde

Porz-Mitte- Die Kunst, wertvolle Momente im Bild einzufangen und dies noch interessant zu gestalten, hat sich René Denzer auch in diesem Jahr wieder zu eigen gemacht - zusammen mit weiteren Journalisten und Fotografen.

Mit ihren Motiven zeigen die Kölner Fotografen, was an Karneval vielleicht nicht jeder mitbekommen hat. Bei der Fotoausstellung "Nachschlag" im Porzer Bezirksrathaus werden Momente präsentiert, die eher zufällig, realer aber fotografisch als wertvolle Schnappschüsse zu werten sind.

Als Motive eingefangen sind beispielsweise Uniformträger, die mitten im Getümmel "in der Fankurve" Selfies machen, ein "Dreigestirnskuddelmuddel", "Nubbel on Tour" am Berliner Reichstag, Indianer, die sich an einer Schleife versuchen oder zurückgelassener Müll nach einem Karnevalszug.

René Denzer erinnert sich an die Anfänge der Ausstellung: Zusammen mit Marion Usiatycki aus dem Kulturreferat der Stadt Köln wurde die Idee zur Ausstellung vor sieben Jahren geboren, sagt er. "So viele Fotos zu Karneval und dazu noch einige, die das Geschehen abseits der Bühne eingefangen haben, die aber niemand sieht - da könnte eine Ausstellung helfen", ergänzt Denzer.

Es lohnt sich also, dieser zeitgenössischen Fotografie der Fotografen Barbara Berghausen, René Denzer, Lars Göllnitz (Porz am Montag), Rule Mews (Porz am Montag), Karl-Heinz Morkowsky (Porz am Montag) und Knut Nöhrbaß sein Auge zu schenken.

Die Ausstellung kann bis zum 9. April in der Galerie des Bezirksrathauses in Porz-Mitte besucht werden. Die Öffnungszeiten sind wochentags von 9 Uhr bis 18 Uhr. (Robert Schmiegelt)

Ort
Veröffentlicht
19. März 2019, 12:53
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!