Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Die SPD startet mit Zuversicht in das Jahr 2019

whatsapp shareWhatsApp

Die SPD startet mit Zuversicht in das Jahr 2019

"Wir wünschen allen Porzerinnen und Porzern einen guten Rutsch sowie viel Glück und Gesundheit in 2019", wünscht Dr. Simon Bujanowski, der Porzer SDP-Fraktionsvorsitzende. "Wir werden weiter dafür arbeiten, viel Positives für Porz und seine Veedel zu erreichen."

Neben den baulichen Verbesserungen in der Porzer Mitte oder beim Individualverkehr kämpfen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokratenen weiter für mehr Kita- und Schulplätze, für Verbesserungen in Finkenberg, im Bereich der Glashüttenstraße und weiteren Porzer Veedeln. Auch setzt sich die SPD für weitere Verbesserungen im Bus- und Bahnverkehr ein. "Dies wird allerdings schwierig werden", erläutert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Lutz Tempel. "Denn leider hat der Kölner Stadtrat mit seinem Beschluss von CDU und Grünen gegen eine Tunnellösung für die Ost-West-Achse zunächst einmal jede mögliche Verbesserung für die Linie 7 in den nächsten Jahren zerstört. Der Fokus liegt nur noch auf den Linien 1 und 9. Und daher werden wir auf andere Lösungen wie zusätzliche Buslinien setzen müssen, die zur S-Bahn oder der leider ohnehin schon vollen Stadtbahn geführt werden. Wir bleiben aber dran, da die schwierige Situation ohne einen besseren ÖPNV mit engeren Takten nicht in den Griff zu bekommen sein dürfte."

Autor Ingo Jureck

Ort
Veröffentlicht
28. Dezember 2018, 04:32
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!