Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Der alten Heimat Gremberghoven ganz nahe

whatsapp shareWhatsApp

Der alten Heimat Gremberghoven ganz nahe

Der Bürgerverein Gremberghoven e.V. feierte sein Stadtteilfest

Gremberghoven- Ein Eisenbahndenkmal und der Bürgertreffpunkt "Zur alten Bäckerei" bilden die Einheit am Talweg in Gremberghoven, die im Mittelpunkt des Stadtteilfestes stehen. Vor mehr als einhundert Besuchern eröffnet Gunther Geisler, der 1. Vorsitzende des Bürgervereins Gremberghoven e.V., das Fest und spricht allen Helfern, seinen herzlichen Dank aus. Er begrüßt dabei auch die Anwesenden aus der Porzer Politik. Der Schirmherr der Feier, Bezirksbürgermeister Henk van Benthem konnte aus Krankheitsgründen nicht an der Feierlichkeit teilnehmen. In der "alten Bäckerei" werden vielerlei Kuchen und Kaffee gereicht. Eine Grillstation und ein Getränkestand komplettieren das leibliche Wohl der Gäste.

Der Bürgerverein hat sich für diesen Tag viel vorgenommen. Neben dem Unterhaltungsprogramm für Kinder mit einer Hüpfburg, Spielen, Kinderschminken und Dartspiel, welches von Georg Höckestaller von der RheinFlanke Köln zusammengestellt wurde, stehen noch weitere Punkte auf dem Unterhaltungsprogramm.

Das Stelldichein übernimmt die Singgemeinschaft des Bahn-Sozial-Werk (BSW) unter der Leitung von Alexander Mohr. Zwischendurch übernimmt den Programmpunkt eine Brake Dance- und Hip-Hop Gruppe auf dem Parkplatz des Bürgervereins am Denkmal. Später kündigt Gunther Geisler noch die Musiker Herbert Ihle mit seinen Kölsche Töne sowie Lolita Filonenko mit ihrem klassischen Gesang an.

Das Stadtteilfest gibt es sei 16 Jahren immer im Wechsel mit der Schule auf dem Schulhof als sogenanntes großes und kleines Fest, erläutert Geisler. Er berichtet auch über die Herrichtung des Bahnhofsplatzes, an dem nie ein Zug gefahren ist. Der Platz war vom Bürgerverein angemessen hergerichtet worden. Zudem ist Gremberghoven im Jahre 2018 in das Verzeichnis der Industriedenkmäler aufgenommen worden.

An die Eisenbahnzeit von früher erinnern auch die Vitrinen mit ihren Sammlungen wie Mützen oder alte Fahrkarten aus der Welt der Eisenbahn aus alter Zeit. Exemplarisch für die Eisenbahn in Gremberghoven, ist das große Schwungrad auf einer Achse einer Dampflok der 050-Baureihe, da diese Baureihe in Gremberghoven anzutreffen war, erläutert Gunther Geisler.

Etwa 140 Mitglieder zählt der Bürgerverein Gremberghoven heute und viele Einwohner Gremberghovens, die heute nicht mehr hier wohnen, kommen immer wieder zurück, darüber ist der 1. Vorsitzende besonders glücklich, sagt er. (Robert Schmiegelt)

Ort
Veröffentlicht
27. Mai 2019, 12:14
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!