Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Cäcilia singt in Norddeutschland

whatsapp shareWhatsApp

Cäcilia singt in Norddeutschland

Zündorf - Die Chorgemeinschaft Cäcilia Zündorf hat "Die Glocke" in Deutschlands Norden nach Flensburg und Schleswig gebracht. Dabei handelte es sich aber nicht um die Klangschalen für ein Kirchengeläut, sondern um die opulente Vertonung des bekannten Gedichts "Die Glocke" von Friedrich Schiller. Andreas Romberg hat um 1808 das Gedicht für großes Orchester, fünf Solisten und einen Chor in Noten umgesetzt. Der Zündorfer Chor hat die Einladungen zu den Konzerten aus Norddeutschland gern angenommen und mit seiner jährlichen Chorreise verbunden. Eine erste Station war ein Stopp in Hamburg zur Besichtigung der neuen Elbphilharmonie. Vor dem Konzert im Schleswiger Dom mit Hauptprobe und Generalprobe besuchte der Chor die benachbarten Reste der einstmals mächtigen Wikingersiedlung Haithabu. Am Vormittag vor dem Konzert im "Deutschen Haus" in Flensburg besuchte der Chor im Küstenstädtchen Husum. Höhepunkt der Chorfahrt war der Auftritt in Flensburg. Vor rund 1.500 Zuhörern. Der Chor wird sich nun den Proben zu "Die Schöpfung" widmen, die am 3. November in der Kölner Philharmonie aufgeführt wird. (red.)

Ort
Veröffentlicht
29. April 2019, 09:28
Autor
whatsapp shareWhatsApp