Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

2. Porzer RHEINachtsmarkt

whatsapp shareWhatsApp

2. Porzer RHEINachtsmarkt

Porz - Die zweite Auflage des Porzer RHEINachtsmarktes schloss sich vom Aufbau bis zum Abbau dem Regenwetter der Premiere im vergangenen Jahr an. Zu Beginn der Veranstaltung, gegen 18 Uhr, war die Zahl der Besucher noch durchaus überschaubar, was wohl sicher dem Regenwetter geschuldet war. Doch je näher die offizielle Eröffnung durch den Bezirksbürgermeister Henk van Benthem um 19 Uhr rückte, wuchs auch die Besucherzahl. Die bestätigte erneut, dass dieser dreitägige Markt für Porz und seine Bürger eine deutliche Bereicherung darstellt.

Im Gegensatz zur vorjährigen Laser-Show über dem Rhein, war es jetzt eine dynamische Laser-Lichtinstallation, die auf die Rathausfassade projiziert wurde. Mittels drei Projektoren konnte so die gesamte Länge des Rathauses in drei Abschnitten mit unterschiedlichen Motiven bespielt werden. Das Bühnenprogramm bestritt am Eröffnungsabend das Duo "Two Live" mit Melanie König und Reiner Axen. Trotz des nasskalten Wetters wurden auch die rund 20 Hütten gut besucht, wobei der angebotene Glühwein für innere Wärme sorgte.

Am Samstag eröffnete der RHEINachtsmarkt bereits um 12 Uhr. Schon eine Stunde später stand mit dem Besuch des Nikolauses ein erster Höhepunkt an. Dabei scheint der Nikolaus ein Freund der Feuerwehr zu sein, denn nach der "Erstaufführung" im Vorjahr mit dem Flughafen-Löschfahrzeug "Panther", war es aktuell das vergleichbare Löschfahrzeug der Bundeswehr, das den Nikolaus zum Porzer Rheinufer brachte. Vorher hatte er wohl seine Beziehungen zu Petrus genutzt, denn das Wetter war den restlichen Tag trocken und lockte auch viele Besucher an. Natürlich hatte der Nikolaus für die Kinder auch Süßigkeiten in seinem Sack, die er während seines Rundganges über den Markt großzügig verteilte. Die Besucher des RHEINachtsmarktes konnten sich bis zum Abend an einem vorweihnachtlichen Bühnenprogramm mit dem Shanty-Chor "Rheinmöwen", der Weihnachts-Show von "Der Engeln" (Helmut Engeln) und dem Kölsch Royal-Ableger "Christmas Royal" erfreuen. Ergänzt wurde das Bühnenprogramm an allen Tagen mit den leuchtenden Schneeköniginnen, die durch die "Budenstraße" flanierten.

Am Sonntag, dem Schlusstag des 2. Porzer RHEINachtsmarktes, verließ das Wetterglück das Porzer Rheinufer gänzlich. Geöffnet wurde schon um 11 Uhr, aber die immer wieder kommenden heftigen Regenschauer verhinderten große Besucherströme. Zeitweise war es so stark am regnen und windig, dass "TWO Live" ihr Programm unterbrechen musste, um ihr Equipment vor Nässe zu schützen.

Trotz der Wetterkapriolen zogen die Organisatoren Holger Harms, Anja Huber, Bürgeramtsleiter Karl-Heinz Merfeld, Harkus Galle und Henk van Benthem ein positives Resümee.

(KHM)

Ort
Veröffentlicht
13. Dezember 2019, 05:12
Autor
whatsapp shareWhatsApp