Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

181113-5-K Von Kalk bis zum Eigelstein getanzt...

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- ...ist der versierte Langfinger (26) vor seiner Festnahme in der Kölner Innenstadt am späten Montagabend (12. November) zwar mit Sicherheit nicht. Aber zumindest bei seinem professionell durchgezogenen Taschendiebstahl an der Taunusstraße hatte sich der hinlänglich Polizeibekannte in offenbar bester Feierlaune geriert.

Gegen 23.40 Uhr hatte der auch bereits als Einbrecher, Autoknacker, Räuber und Schläger erfahrene Wohnsitzlose einen Kölner (24) angetanzt. Anschließend hatte er sich mit dem Smartphone des Geschädigten, das er sich aus dessen Hosentasche geangelt hatte, in Richtung S-Bahn-Haltestelle Trimbornstraße entfernt. Als der jüngere Nachtschwärmer den Diebstahl bemerkte, ortete er sein Handy mit dem Mobiltelefon eines Bekannten und alarmierte schnellstmöglich die Polizei. Gegenüber dem Beamten der Leitstelle gab das Diebstahlsopfer eine genaue Beschreibung des etwa 1,65 Meter großen, schwarzhaarigen und "nordafrikanisch aussehenden" Unbekannten ab.

Geführt von der Handy-Ortung suchte eine Streifenwagenbesatzung den Eigelstein auf und bemerkte dort einen Verdächtigen, auf den die Beschreibung passte. Als die Beamten die Rufnummer des Geschädigten kontaktierten, klingelte es - was Wunder - in der Hosentasche des 26-Jährigen. In Erklärungsnotstand geriet er zwar nicht wirklich. Seine plumpe Ausrede vermochte die Polizisten allerdings partout nicht zu überzeugen: "Das habe ich gerade gefunden..."

Der Drogenkonsument wurde festgenommen, das von ihm erbeutete Smartphone sichergestellt. Das gegen ihn ermittelnde Kriminalkommissariat 73 führt den Vorbestraften heute wiederholt einem Haftrichter vor. (cg)

Ort
Veröffentlicht
13. November 2018, 15:29
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!