Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

120305-8-K An Bushaltestelle mit Pfefferspray attackiert und beraubt

(ots) - In der Nacht auf Montag (05. März) ist eine Kölnerin (26) von einer bislang unbekannten Einzeltäterin im Ortsteil Mülheim mit Pfefferspray besprüht und beraubt worden.

Gegen 00.10 Uhr hatte die 26-Jährige an der Bushaltestelle "Graf-Adolf-Straße" in der gleichnamigen Straße, Ecke Frankfurter Straße auf einen Bus gewartet. Ihre Handtasche hatte die im Wartehäuschen Sitzende dabei über ihren Arm gehängt. Aus Richtung Sonderburger Straße näherte sich plötzlich die als cirka 20-25-jährig beschriebene, dunkelblonde Täterin. Scheinheilig sprach die dunkel bekleidete und auffallend schlanke Unbekannte ihr Opfer akzentfrei an: "Entschuldigung!" Als die Angesprochene aufblickte, sprühte die Angreiferin ihr Pfefferspray in die Augen, entriss ihr unvermittelt die Handtasche und flüchtete mit ihrer Beute zurück in Richtung Sonderburger Straße.

Das leicht verletzte Raubopfer wandte sich hilfesuchend an den Inhaber (31) eines nahegelegenen Kiosks. Umgehend alarmierte dieser die Polizei. Die Geschädigte musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email unter info@polizei-koeln.de. (cg)

Ort
Veröffentlicht
05. März 2012, 15:44
Autor