Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
120316-4-K Seniorin wird Opfer eines dreisten Trickdiebstahls - Zeuge hält Täter fest

(ots) - Mutmaßliche Mittäter flüchtig

Opfer eines dreisten Trickdiebstahls wurde am gestrigen Nachmittag (15. März) eine Seniorin (92) in Köln-Nippes. Ein Zeuge (55) lief dem Täter (59) hinterher und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest, nach zwei mutmaßlichen Mittäter wird gefahndet.

Gegen 15.30 Uhr tätigte die 92-Jährige in einem Lebensmittelmarkt auf der Neusser Straße ihre Einkäufe, als sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen wurde. "Der Mann hielt mir ein Glas mit Oliven dicht vor das Gesicht und fragte mich, ob es sich dabei um harte oder weiche Oliven handeln würde", berichtete die hoch betagte Frau später gegenüber der Polizei. Dabei bedeckte er mit Hilfe einer Tüte geschickt ihre Handtasche. Kurze Zeit später bemerkte die Rentnerin, dass aus ihrer Tasche ein Umschlag mit Bargeld fehlte.

Der Täter hatte zwischenzeitlich zügig den Supermarkt verlassen. Ein Zeuge (55), der die Frau bei ihrem Einkauf begleitet hatte, lief dem Verdächtigen hinterher. Nach wenigen Meter holte er ihn ein und brachte ihn zum Geschäft zurück. Die Beute hatte er jedoch nicht mehr dabei. Der Festgenommene soll heute (16. März) dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Zeuge berichtete später der Polizei, dass ihm vor der Tat im Supermarkt zwei weitere verdächtige Personen aufgefallen seien. Diese, ein Mann und eine Frau, hätten auffälligen Blickkontakt mit dem Täter gehabt. Als der 55-Jährige mit dem Festgenommenen in den Markt zurückkehrte, wäre der mutmaßliche Mittäter auf ein Zeichen des Täters hin aus dem Ladenlokal geflüchtet. Die Frau war nicht mehr vor Ort. Weiterhin gab der Zeuge an, dass ihm der Flüchtige bereits zuvor in einer Bank aufgefallen war. Dabei hatte der etwa 25 bis 30-Jährige offensichtlich beobachtet, wie die später bestohlene Seniorin Bargeld abhob.

Die flüchtigen Mittäter werden wie folgt beschrieben:

Der schlanke Mann ist etwa 1,80 Meter groß und hat kurze, dunkelblonde Haare. Er trug eine blaue Jeans und eine graue Jacke.

Die etwa 30 Jahre alte Frau hat ein südländisches Aussehen. Sie ist ebenfalls schlank und cirka 1,60 Meter groß. Ihre schwarzen, glatten Haare hatte sie zu einem Dutt gesteckt. Zum Tatzeitpunkt trug sie eine schwarze kurze Jacke und eine schwarze Samthose.

Hinweise zu den Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 43 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de entgegen. (lf)

Ort
Veröffentlicht
16. März 2012, 12:38
Autor