Sag uns, was los ist:

(ots) /- Ein Smart-Fahrer (22) hat in der Nacht auf Sonntag (13. Mai) infolge eines Alleinunfalls in Köln-Deutz schwere Verletzungen erlitten. Ein nach seinem Überschlag am Messekreisel bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab gut 1,6 Promille. Gegen vier Uhr war eine Rettungswagenbesatzung der Feuerwehr Köln unterwegs zu einem Einsatz in der Mülheimer Stegerwaldsiedlung. "Aus Richtung Deutzer Bahnhof kommend befuhren wir die Deutz-Mülheimer Straße mit Blaulicht und Martinshorn", teilte der Rettungsassistent (41) den aufnehmenden Polizisten mit. "Am Messekreisel bog ich nach links über die Straßenbahngleise ab - und hörte plötzlich einen lauten Knall", so der 41-Jährige weiter. Nach links schauend habe er den sich mehrfach überschlagenden Kleinwagen auf sich "zufliegen" gesehen. Zufällig verfehlte der zuvor in gleicher Richtung fahrende und nun außer Kontrolle geratene schwarze Forfour den Rettungswagen. Wenige Meter weiter blieb das totalbeschädigte Auto auf seinem Dach zwischen den Gleisen im Verlauf des Pfälzischen Rings liegen. Umgehend half die RTW-Besatzung dem 22-Jährigen aus dem Unfallfahrzeug. Nach Erstversorgung vor Ort fuhren die Sanitäter den Mann in eine Klinik. Ein weiterer Zeuge (23), der sich in der benachbarten Tankstelle aufgehalten hatte, gab zu Protokoll, ein "starkes Beschleunigungsgeräusch" gehört zu haben. "Dann berührte der Smart die Bordsteinkante und überschlug sich." Mit Hupen habe der in dem umgedreht liegengebliebenen Kompaktwagen sitzende Fahrer auf sich aufmerksam gemacht. Den Führerschein des Verletzten stellten die Beamten sicher. Sein Auto musste abgeschleppt werden. Hierzu bemerkte der 22-Jährige noch: "Das ist alles nicht so schlimm - mein Vater hat noch mehrere Firmenfahrzeuge." Im Krankenhaus wurde dem Smart-Fahrer eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss verantworten. Für die Unfallaufnahme- und Räumungsarbeiten mussten beide Fahrstreifen des Pfälzischen Rings und die Straßenbahngleise in Richtung Mülheim bis 5.30 Uhr gesperrt werden. (cg)
mehr