Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
In Dixie Jubilo

In Dixie Jubilo<br>

<br>Weihnachten mit der Atlanta Jazzband<br><br>(PM) Die Atlanta Jazzband selbst beschreibt ihr weihnachtliches Programm so: "Große Standards aus dem Great American Christmas Songbook treffen zusammen mit alten deutschen Kirchen-Chorälen und weihnachtlichen Liedern aus vielen Ländern der Welt." "Der swingende Song vom Rentier mit der roten Nase begegnet dem böhmischen Hirtenlied ebenso wie dem beschaulichen Schneeflocken-Traum von der weißen Weihnacht." Der Besucher des Konzertes würde wahrscheinlich sagen: Diese Musik macht einfach Spaß! Sie ist lebendig, manchmal verträumt, manchmal auch etwas nachdenklich - aber eines ist sie immer…..richtig gut, eine Mischung die stimmt. Die Musiker in diesem Jahr in der Versöhnungskirche in Rath/Heumar: Leader Klaus Osterloh - Trompete und Flügelhorn/ Bernt Laukamp - Posaune, Harmonika, Tuba/ Jochen Schaal - Kontrabass/ Michael Claudi - Schlagzeug. Kurzfristig eingesprungen waren der Pianist Georg Derks und Holger Werner - Klarinette, Saxophon, Blockflöte. Last but not least dabei: Christine Schröder, die auch an diesem Abend wieder beeindruckend "bei Stimme" war. Die Überleitungen zwischen den einzelnen Titeln wurde von Klaus Osterloh übernommen, der es auch diese Mal verstand, so manches Schmunzeln auf die Gesichter der Zuhörer zu zaubern, etwa wenn er zum Schlagzeuger Michael Claudi aus Wipperfürth erklärte: "Der Wipperfurther Schlussschlag, das kann keiner so wie er - jedenfalls kein Wipperfürther!" Mitsingen und mitklatschen war übrigens durchaus erlaubt, mitswingen war unumgänglich. Die Besucher, die dabei waren, werden es auch im nächsten Jahr nicht versäumen wollen, wenn "Hausherr", Pfarrer Dr. Gerhard Wenzel die Band zu ihrem Konzert in der Versöhnungskirche begrüßt.<br><br>

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
22. Dezember 2017, 07:23