Sag uns, was los ist:

Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG stellen Graffitisprayer; Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

(ots) - Am Samstagnachmittag stellten zwei Mitarbeiter der DB

AG im Betriebsbahnhof Köln-Nippes zwei Graffitisprayer auf frischer

Tat. Ein Sprayer konnte sich jedoch durch Flucht dem Zugriff der

Männer entziehen.

Gegen 17.45 Uhr fielen den Bahnmitarbeitern die zwei Personen in

der S-Bahnabstellanlage auf. Schnell war ihnen klar, was die beiden

betriebsfremden Personen dort trieben. Als sie die Sprayer ansprachen

und festhalten wollten, riss sich einer los und entkam unerkannt.

Einen 31-jährigen Kölner konnte sie an der Flucht hindern und der

Bundespolizei übergeben.

Die eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem flüchtigen Täter

verlief negativ. Angaben zu seinem Komplizen machte der Kölner nicht.

Das Sprayerduo hatte die S-Bahn auf ca. 15 Quartratmetern

besprüht. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Ort
Veröffentlicht
05. Juli 2010, 09:39
Autor