Sag uns, was los ist:

Kölner Kinder präsentieren Buch über die schönsten Plätze in Köln

Grundschülerinnen und Grundschüler gewinnen bundesweiten KulturpreisIn einem einzigartigen Medienkompetenzprojekt ist Kölns erstes Buch von Kindern für Kinderentstanden. Die jungen Autoren präsentieren ihr Werk am 6. Juli in der Zentralbibliothek derStadtbibliothek Köln. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes eröffnet die Veranstaltung mit einemGrußwort.Fast 100 Kölner Grundschülerinnen und Grundschüler haben eigene Beiträge zum Buch „MeinKöln! - Die 100 besten Tipps für Freizeit in Köln“ geschrieben. Mit dabei waren die Olympiaschuleaus Widdersdorf, die KGS Mainzer Straße aus der Südstadt, die GGS Alte WipperfürtherStraße aus Buchheim und die GGS Irisweg aus Zündorf. Die jungen Autoren geben vieleTipps für spannende und interessante Orte in Köln, an denen Kinder und Familien ihre Freizeitmit viel Spaß verbringen können. Sie haben ein ganzes Schuljahr lang recherchiert und geschrieben,ihre Lieblingsplätze fotografiert und illustriert und dabei eine beachtliche Sammlungvielversprechender Freizeittipps zusammengetragen. Bei der Erstellung und Produktion desBuches wurden die Kinder von echten Profis angeleitet und begleitet. Von ihnen lernten sieaus erster Hand, wie ein Buch entsteht und wie viel Arbeit notwendig ist, damit aus einer erstenIdee ein fertiges Medienprodukt wird.Die medienwerkstadt.nrw wurde vor zwei Jahren von der Stabsstelle Medien der Stadt Kölnund der Agentur „hÄRMAnz Kinder- & Medienwelten“ ins Leben gerufen. Sie hat zum Ziel,Medienkompetenz von Kindern schon in frühem Alter zu fördern. Das Buch ist im Rahmen dermedienwerkstadt.nrw entstanden. Gefördert und begleitet hat das Projekt auch das Schulamtfür die Stadt Köln. Oberbürgermeister Jürgen Roters ist Schirmherr.Obwohl „Mein Köln! - Die 100 besten Tipps für Freizeit in Köln“ erst in diesem Monat im J.P.Bachem-Verlag erscheint, ist das Projekt bereits jetzt Preisträger in der Sparte Literatur imSeite 2bundesweiten Wettbewerb „Kinder zum Olymp“. Diese Auszeichnung vergibt die Kulturstiftungder Länder an Projekte, die die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Kultur in vorbildlicherWeise fördern.Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Buchprojekt an Andrea Herrmann, Projektleitung,hÄRMAnz Kinder- & Medienwelten, Telefon (0221) 571 6881, E-Mail: info@haermanz.de,www.haermanz.de.Zur Berichterstattung laden wir Sie herzlich ein.- sw -Presseeinladung

Ort
Veröffentlicht
01. Juli 2010, 08:01
Autor
Ort
Veröffentlicht
01. Juli 2010, 08:01
Autor
Mitglied von