Sag uns, was los ist:

Hitzewelle in Köln: Freie Wähler fordern Gratis-Wasser für Kölnerinnen und Kölner.

whatsapp shareWhatsApp

„Die Versorgung mit Wasser ist ein Menschenrecht. Deshalb sollte die Stadt Köln in Kooperation mit der Rhein-Energie, bei langen Hitzeperioden die sogenannten Wassermobile dauerhaft an belebten Plätzen aufstellen. Ich denke da beispielsweise an die Rodenkirchener Riviera, den Alter Markt, oder den Grüngürtel!“

Fordert Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) in einer aktuellen Pressemitteilung.

„Bislang bietet die RheinEnergie diesen Service bei großen Veranstaltungen, wie dem Kölner CSD, der GamesCom, den Kölner Lichtern, oder dem Köln Marathon an. Ich denke sowohl die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, als auch die vielen Touristen wären für eine Ausweitung dieses Serviceangebots, auch abseits der beliebten Großveranstaltungen dankbar.

Ich werde deshalb in der kommenden Sitzung der BV-Rodenkirchen im September eine schriftliche Anfrage stellen, inwieweit die Verwaltung hier bereits tätig geworden ist und ob die RheinEnergie sich vorstellen könnte, diesen erweiterten Service zukünftig kostenlos zur Verfügung zu stellen“.

Ort
Veröffentlicht
31. Juli 2018, 15:20
Autor
whatsapp shareWhatsApp