Sag uns, was los ist:

Für Taxigeld zugestochen

(ots) - Um sich Geld für eine Taxifahrt zu beschaffen, hat am frühen Donnerstagmorgen (31. März) in der Kölner Innenstadt ein Mann (22) einen Bekannten (21) niedergestochen und schwer verletzt.

Die beiden Männer hatten gemeinsam mit einem weiteren Freund (22) in einer Diskothek am Friesenplatz gefeiert. Nachdem man gegen 5.10 Uhr gemeinsam die Lokalität verlassen hatte, forderte der Täter von dem 21-Jährigen 15 Euro für eine Taxifahrt.

Der Bekannte verweigerte dies jedoch, worauf ihn der Täter zunächst mit den Fäusten traktierte. Als sich der Angegriffene zur Wehr setzte, zog der Tatverdächtige ein Messer und stach zu. Dabei fügte er seinem Kontrahenten erhebliche Stichverletzungen zu. Aus Angst, dass ihm gleiches widerfahren könnte, händigte der unbeteiligte Freund dem 22-Jährigen freiwillig 10 Euro aus.

Der Geschädigte wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Der Täter wurde festgenommen und soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt am Friesenplatz aufgehalten haben und das Geschehen beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen. (lf)

Ort
Veröffentlicht
01. April 2011, 12:27
Autor
Rautenberg Media Redaktion