Sag uns, was los ist:

121108-7-K Kölner Zivilfahnder entdecken Räuber aus Jülich

(ots) - Gestern (7. November) haben Zivilfahnder der Kölner Polizei einen minderjährigen Räuber (13) wiedererkannt. Der 13-Jährige und ein Komplize hatten am 1. Oktober in Jülich eine 69 Jahre alte Frau an einem Geldautomaten überfallen (siehe Pressemeldung der Pressestelle Düren vom 2. Oktober).

Gegen 15.20 Uhr bemerkten die Ermittler den 13-Jährigen in Begleitung eines Freundes (14) am Kölner Hauptbahnhof. Beide Jungen beschäftigten sich im Raucherbereich eines Bahnsteigs mit ihren Handys. Aus internen Fahndungsunterlagen war den Polizisten bekannt, dass der Jüngere als Räuber gesucht wurde. Bei der Durchsuchung der Angetroffenen kamen zwei neuwertige Smartphones zum Vorschein, die offensichtlich kurz zuvor entwendet worden waren. Beide Jungen wurden anschließend an Kinderheime übergeben.

Der 13-Jährige hatte am 1. Oktober mit einem Mittäter zur Mittagszeit eine ältere Dame an einem Geldautomaten in Jülich überfallen. Während die Bankkundin einen Betrag zur Abhebung in den Automaten eintippte, näherten sich die Räuber. Sie lenkten die Frau ab und stießen sie zur Seite als das Bargeld im Ausgabeschacht lag. Nach dem noch flüchtigen zweiten Täter fahndet die Polizei weiterhin. (kk)

Ort
Veröffentlicht
08. November 2012, 14:22
Autor
Rautenberg Media Redaktion