Sag uns, was los ist:

111209-5-K Seniorin brutal überfallen

(ots) - Seit September 2011 ist eine Seniorin (72) in Köln-Chorweiler in ihrer Wohnung dreimal von den gleichen Tätern überfallen worden. Als die 72-Jährige sich bei der letzten Tat weigerte, den Unbekannten Geld zu geben, brachen die Räuber ihr mehrere Finger. "Ich bin entsetzt über die menschenverachtende Brutalität, mit der die Räuber eine wehrlose Seniorin überfallen haben. Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, um festzustellen, wer hinter dieser feigen Tat steckt, um die Täter einer gerechten Strafe zuführen zu können", sagte Polizeipräsident Wolfgang Albers heute in Köln.

Nach ersten Ermittlungen hatten die Täter am Donnerstag (1. Dezember) an der Wohnungstür der Geschädigten geschellt. Als die Seniorin die Tür öffnete, drangen die Angreifer in ihre Wohnung ein und forderten ihr Opfer auf, ihnen Bargeld zu geben. Nachdem die 72-Jährige dieser Aufforderung nicht sofort nachkam, brach einer der Männer der Wehrlosen vier Finger. Anschließend flüchtete das Trio mit mehreren Hundert Euro Beute. Aufgrund der schweren Verletzung fuhr die Geschädigte gemeinsam mit ihrer Tochter in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Erst hier vertraute sich die Verletzte ihrer Tochter an und schilderte, dass sie bereits dreimal in ihrer Wohnung überfallen worden war. Polizeipräsident Albers: "Der Fall zeigt, wie wichtig es ist, dass sich die Gesellschaft um alte Menschen kümmert".

Die Polizei Köln hat unter der Rufnummer 0221 / 229-2299 ein Infotelefon für Senioren geschaltet. Hier erhalten ältere Menschen Verhaltenstipps, damit sie nicht Opfer einer Straftat werden. (dr)

Ort
Veröffentlicht
09. Dezember 2011, 12:31