Sag uns, was los ist:

110816-4- K Spektakuläre Flucht nach Einbruch - Festnahmen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Gestern Mittag (15. August) hat die Polizei in Köln-Langel zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher (18, 20) mit Hilfe von mehreren Zeugen vorläufig festgenommen.

Gegen 14 Uhr hörte ein Anwohner der Straße "Am Poppenberg" Klopfgeräusche. Da der 71-Jährige wusste, dass seine Nachbarn im Urlaub sind, ging er den Geräuschen nach. Dabei stellte er fest, dass sich vermutlich Einbrecher an der Terrassentür des Nachbarn zu schaffen machten. Ohne sich bemerkbar zu machen, informierte er richtigerweise umgehend die Polizei.

Nachdem die Einbrecher die Terrassentür aufgehebelt hatten, durchwühlten sie im Haus die Schränke und Schubladen. Als das Duo jedoch die anrückenden Streifenwagen bemerkte, versuchte es zu flüchten. Dazu öffnete einer der Täter (20) ein Fenster und trat die heruntergelassenen Rollladen aus der Verankerung. Von dort gelang der 20-Jährige zunächst auf den angrenzenden Carport. Anschließend setzte er seine Flucht in Richtung Gartengelände fort. Passanten, die die Polizisten und den Flüchtigen bemerkten, schnitten dem Wegrennenden den Fluchtweg ab. So gelang es, den 20-Jährigen festzunehmen.

Der 18-jährige Intensivtäter versuchte ebenfalls über das Gartengelände zu flüchten. Er versteckte sich letztlich in einem Holzverschlag, in dem er von den eingesetzten Polizisten festgenommen wurde.

Beide Einbrecher sind geständig. Der 18-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Der 20-Jährige wurde mangels Haftgründen nach seiner Vernehmung entlassen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

In dem Zusammenhang appelliert die Polizei erneut an alle Bürgerinnen und Bürger:

Lassen Sie bei Abwesenheit Ihr Haus oder Ihre Wohnung durch Personen Ihres Vertrauens regelmäßig betreuen.

Sorgen Sie für ein belebtes Bild in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Zum Beispiel: Rollladen bewegen, Briefkasten leeren, Mülltonnen herausstellen, Rasenmähen, Licht über Zeitschaltuhren steuern, tagsüber gegebenenfalls ein Radio einschalten.

Sichern Sie Tätersteighilfen wie Leitern, Mülltonnen, Gartenmöbel und Werkzeuge sowie Gartengeräte, die Täter zum Einbruch nutzen könnten.

Deponieren Sie Schmuck, Bargeld, Sparbücher und andere wertvolle Gegenstände in einem Bankschließfach oder einem geprüften Wertbehältnis (Tresor, Werteraum).

Informieren Sie vertrauenswürdige Nachbarn über Ihre Abwesenheit und die von Ihnen getroffenen Maßnahmen, die Ihr Haus / Ihre Wohnung belebt erscheinen lassen. Weitere Informationen, wie Sie sich vor Einbrechern schützen können, finden Sie auch unter www.polizei-koeln.de . (pe)

Ort
Veröffentlicht
16. August 2011, 11:13
Autor
whatsapp shareWhatsApp