Sag uns, was los ist:

110523-4-K Zeuge beobachtet Mann mit Schusswaffe - Festnahme

(ots) - Gestern Nachmittag (22. Mai) hat die Polizei Köln einen Verdächtigen (31) in Vingst festgenommen. Der 31-Jährige wurde dabei beobachtet, wie er mit einer Waffe geschossen hatte.

Gegen 16.30 Uhr alarmierte ein Passant (35) die Polizei, weil er einen Mann mit einer Schusswaffe in der Hand beobachtet hatten. Der Zeuge war mit dem Auto auf der Rösrathter Straße in Richtung Rath/Heumar unterwegs. Kurz nach der Überführung der Bundesautobahn 3 hörte der Autofahrer einen Knall und sah eine Person, die eine Waffe in der Hand hielt und in Richtung eines dortigen Gebüsches zielte.

Die eingesetzten Polizisten stellten in unmittelbarer Tatortnähe einen Mann fest, auf den die Personenbeschreibung des Zeugen passte. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen wurde ein kleiner Revolver aufgefunden. Der Polizeibekannte wurde vorläufig festgenommen. Auf der Wache stellte sich heraus, dass der 31-Jährige weitere Gegenstände bei sich hatte, die aus mehreren Straftaten stammen. Dabei handelt es sich, um ein Mobiltelefon, welches Anfang März aus dem Spind einer Umkleidekabine in der Kölner Neustadt-Süd gestohlen worden war. Dazu trug der Verdächtige eine Armbanduhr, die aus einem Einbruch in Niederkassel stammt.

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten noch ein Blackberry, welches einem Diebstahl aus einer Umkleidekabine in der Kölner Altstadt zugeordnet werden konnte und ein Navigationsgerät, welches im letzten Herbst bei einem Autoaufbruch entwendet worden war.

Ob der 31-Jährige für diese Straftaten verantwortlich ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Der Mann wurde nach seiner Vernehmung entlassen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. (pe)

Ort
Veröffentlicht
23. Mai 2011, 13:50