Sag uns, was los ist:

101014-7-K Für Zigaretten Raub begangen

(ots) - Bei einem Überfall auf einen 19-Jährigen in

Köln-Mülheim haben am gestrigen Abend (13. Oktober) unbekannte Täter

Zigaretten erbeutet. Ein weiterer Angriff in der vergangenen Nacht

(14. Oktober) auf eine 15-Jährige in der Altstadt scheiterte dagegen.

Gegen 21.00 Uhr hielt sich der Geschädigte auf der Herbstkirmes am

Wiener Platz auf. Plötzlich wurde er von einem bisher Unbekannter aus

einer Gruppe heraus angesprochen und nach einer Zigarette gefragt.

Der Angesprochene händigte dem etwa 18-Jährigen daraufhin eine

Zigarette aus. Als weitere Personen aus der Gruppe ebenfalls

Zigaretten verlangten, verneinte der 19-Jährige jedoch. Daraufhin

hielten ihn zwei Jugendliche aus der zehnköpfigen Clique an den Armen

fest. Der Täter, dessen Aufforderung der Geschädigte zunächst

nachgekommen war, griff nun in die Tasche des Opfers und entnahm aus

dieser Zigaretten.

Zum Tatzeitpunkt trug der Angreifer einen roten Kapuzenpulli und

schwarze Schuhe, während seine Mittäter mit schwarzen Jacken

bekleidet waren. Die drei Räuber sind etwa 18 Jahre alt, 1,80 Meter

groß und waren mit schwarzen Hosen bekleidet. Sie flüchteten in

unbekannte Richtung.

Ein weiterer Raub ereignete sich gegen Mitternacht an der

Frankenwerft. Eine 15-Jährige wurde dabei zunächst von einem

Unbekannten ebenfalls um eine Zigarette ersucht. Sie erwiderte, dass

sie gerade die letzte Zigarette rauchen würde, die sie dabei hätte.

Daraufhin verlangte der Mann deren Herausgabe.

Als die Geschädigte dies ablehnte, griff der südländisch

aussehende Täter nach der glimmenden Zigarette. Die Angesprochene zog

diese jedoch weg, woraufhin der Angreifer die junge Frau festhielt,

um ihr die Zigarette zu entringen. Erst als eine Zeugin (17) zur

Hilfe kam, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete über die

Mauthgasse in Richtung Lintgasse.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 30 bis 35 Jahre alt

  • 1,65 bis 1,75 Meter groß

  • kräftige Statur

  • schwarzer Bart

  • schwarze, nach hinten gegelte Haare

  • bekleidet mit schwarzer Jacke und schwarzer Jeans

  • schmutzig-weiße Turnschuhe

Sachdienliche Hinweise zu den Raubüberfällen nimmt das

Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen. (lf)

Ort
Veröffentlicht
14. Oktober 2010, 13:43