Sag uns, was los ist:

100705-6-K Fahrradalkoholkontrollen um Public-Viewing in Köln - Einladung für Medienvertreterinnen und Medienvertreter

(ots) - Im Rahmen der geplanten

Public-Viewing-Veranstaltungen aus Anlass des Halbfinalspieles bei

der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika wird die Polizei Köln am

morgigen Dienstag (06. Juli) Fahrradalkoholkontrollen im Stadtgebiet

Köln durchführen.

Insbesondere bei schwerwiegenden Verkehrsunfällen sind oftmals

Alkohol und Drogen die Ursache für das tragische Geschehen.

In Unkenntnis der Rechtslage sind viele Radfahrer der Ansicht,

dass Alkoholkonsum beim Radeln toleriert wird. Das ist ein

folgenschwerer Irrtum!

Zum einen kann gerade beim Radfahren bereits geringer Alkoholkonsum

zu Motorik- und Aufmerksamkeitsstörungen führen, die sich beim Radeln

besonders fatal auswirken können. Zum anderen begeht auch ein

Radfahrer eine Straftat, wenn er mit 0,3 Promille oder mehr Alkohol

im Blut unterwegs ist und dabei an einem Verkehrsunfall beteiligt ist

oder alkoholbedingte Ausfallerscheinungen zeigt.

In diesen Fällen riskieren alkoholisierte Radfahrer auch den Verlust

ihrer Fahrerlaubnis!

Zur Verdeutlichung der eingeschränkten Verkehrsteilnahme wird die

Polizei Köln bei der Kontrolle auch die sogenannten Rauschbrillen

einsetzen. Diese simulieren einen bestimmten Alkoholwert, um nicht

alkoholisierten Radfahrern zu verdeutlichen, wie der Genuss von

Alkohol ihre Fahrfähigkeiten beeinträchtigen kann.

Der Schwerpunkteinsatz findet am morgigen

Dienstag, 06.07.2010, ab 17.30 Uhr

am Aachener Weiher (Bereich Ostasiatisches Museum)

statt. Alle Medienvertreter sind zu dem Alkoholeinsatz herzlich

eingeladen. (cg)

Ort
Veröffentlicht
05. Juli 2010, 15:19
Autor