Sag uns, was los ist:

100506-1- Polizei fahndet nach Tankbetrüger - Täter ermittelt

(ots) - Wie bereits berichtet, fahndete die Polizei Köln nach

einem Betrüger, der an einer Tankstelle in Köln-Worringen Benzin

abgezapft, aber nicht bezahlt hatte.

Die Ermittlungen führten die Kriminalisten auf die Spur eines

Kölners (23). Sein dunkler Audi A4 wies nach Verlassen des

Tankstellengeländes Beschädigungen am linken Außenspiegel, an der

Frontscheibe und an der Fahrertür auf. Seinerzeit hatte der

Tankstellenpächter (48) mit einem Gegenstand das flüchtende Fahrzeug

beschädigt.

Am Freitagabend (30. April) fiel einer Streifenwagenbesatzung in

Köln-Chorweiler ein dunkler Audi A4 auf, der Beschädigungen im Lack

hatte. Die Beamten erinnerten sich an den oben beschriebenen Vorfall

und nahmen die weiteren Ermittlungen auf. Bei der späteren

Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten die mutmaßliche

Täterkleidung des Betrügers. Ferner war in dem Wagen die beschädigte

Außenspiegelabdeckung und Werkzeug zum Auswechseln der

Windschutzscheibe. Über die Halterin des Audi führte die Spur zu

deren Sohn. Der 23-Jährige wurde als Täter der Betrügereien

identifiziert. Die Kriminalisten ermittelten, dass der Kölner

mittlerweile für mehr als zehn Betrügereien an Tankstellen in

Betracht kommt. Bei allen Taten hatte der Kölner gestohlene

Kennzeichen an dem Audi montiert -zudem ist er nicht in Besitz einer

gültigen Fahrerlaubnis.

Der Verdächtige ist bereits polizeibekannt. Er lässt sich

anwaltlich vertreten und muss sich nun in einem Strafverfahren

verantworten. (pe)

Ort
Veröffentlicht
06. Mai 2010, 11:21
Autor
Rautenberg Media Redaktion