Sag uns, was los ist:

100201-4- K Auf die Gleise gestoßen - Festnahme

(ots) - In der Nacht zu Sonntag (31. Januar) hat ein junger

Mann (31) zwei Tatverdächtige (20, 21) in einer Straßenbahn auf ihr

Fehlverhalten hingewiesen und anschließend Schläge bezogen.

Gegen 03.45 Uhr fuhr der 31-Jährige in der Linie 15 in Richtung

Ubierring. Hier beobachtete er den 20-Jährigen und seinen Freund, als

diese sich in der Bahn eine Zigarette anzündeten. "Ich habe sie

darauf hingewiesen, dass man in der Bahn nicht rauchen darf.

Daraufhin hat mir einer der beiden sofort eine Kopfnuss gegeben", so

der Couragierte gegenüber den Beamten.

Anschließend informierte er mit seinem Mobiltelefon über den Notruf

110 die Polizei und verließ die Stadtbahn am Chlodwigplatz.

Allerdings folgte ihm das Duo und schubste den 31-Jährigen in das

Gleisbett. Nachdem ihm hilfreiche Passanten wieder aufgeholfen

hatten, stießen die beiden ihn erneut zu Boden. Kurz danach klickten

durch die hinzugerufenen Beamten die Handschellen.

Das stark alkoholisierte Duo wollte keine Angaben zum Sachverhalt

machen.

Beide müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Auf

den 20-Jährigen kommt noch zusätzlich eine Anzeige wegen des

Besitzes von Betäubungsmitteln zu. (dr)

Ort
Veröffentlicht
01. Februar 2010, 15:30
Autor