Sag uns, was los ist:

(ots) /- Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Montag (3. Juni) innerhalb von nur dreieinhalb Stunden in den Stadtteilen Ehrenfeld und Bilderstöckchen vier Männer (42, 47, 69, 72) und eine Frau (91) verletzt worden. Den 47-jährigen Mann nahmen Ärzte wegen seiner schweren Verletzungen stationär in einer Klinik auf. Das Verkehrskommissariat 2 hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Fall 1: Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Fahrer (53) eines Renault Master gegen 11.30 Uhr auf der Weinsbergstraße stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich Weinsbergstraße/Melatengürtel hielt er nach ersten Ermittlungen bei stockendem Verkehr in Höhe der Stadtbahnschienen an. Als er wieder anfuhr, kollidierte er mit einem von rechts kommenden "3er" BMW (Fahrer: 72), der auf dem Melatengürtel in Richtung Lindenthal unterwegs war. Der 72-jährige war nach eigenen Angaben bei "Grünlicht" in die Kreuzung eingefahren. Rettungskräfte brachten den BMW-Fahrer und seine Beifahrerin (91) sowie den Beifahrer aus dem Renault (42) mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. Der Fahrer des Kleinlasters blieb unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten Polizisten den Kreuzungsbereich. Fall 2: Gegen 15 Uhr fuhr ein 47-Jahre alter Frechener mit seinem Audi A4 auf der Robert-Perthel-Straße in Richtung Militärringstraße. In Höhe des dortigen Autohauses kollidierte er mit einem Audi Q2 (Fahrer 69), der nach ersten Ermittlungen von dem Firmengelände auf die Straße einbog. Durch den Zusammenstoß prallte der Q2 gegen ein geparktes Auto. Dabei verletzte sich der 69-Jährige leicht. Der 47-Jährige hingegen erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten beide Männer in Krankenhäuser. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung kam es im Bereich der Unfallstelle zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (mw)
mehr