Sag uns, was los ist:

110517-5-K Polizei sucht Zeugen

(ots) - Nach zwei Vorfällen am vergangenen Wochenende im Kölner Stadtgebiet sucht die Polizei Zeugen. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat 22 erbeten.

Der erste Vorfall ereignete sich am Freitag (13. Mai) im Stadtteil Ehrenfeld. Gegen 16:50 Uhr fuhr ein Radfahrer (68) auf der Woensamstraße in Richtung Piusstraße. Von hinten näherte sich dem 68-Jährigen plötzlich ein bislang unbekannter Velofahrer mit hoher Geschwindigkeit. Beim Überholversuch stießen beide Radfahrer zusammen. Der ältere Mann verletzte sich bei dem Sturz so sehr, dass er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der andere Radfahrer, der mit einem dunklen Mountainbike unterwegs war, flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Er wird wie folgt beschrieben: - Circa 30-35 Jahre alt, - Circa 175 cm groß, - Schlanke, sportliche Statur, - Blonde, kurze Haare, - Schmales Gesicht, - Helles T-Shirt, - ¾-Hose, - Dunkler Rucksack.

Der zweite Vorfall ereignete sich am Samstag (14. Mai) in der Kölner Innenstadt. Ein Radfahrer (26) fuhr auf dem Radweg am Neumarkt in Richtung Cäcilienstraße. In Höhe der Fleischmengergasse traten plötzlich zwei Männer auf den Radweg. Der 26-Jährige bremste stark ab und stürzte anschließend. Als er die zwei Männer auf den Vorfall ansprach, schlug einer der Personen dem Radfahrer unvermittelt ins Gesicht. Beide bislang Unbekannten flüchteten daraufhin in Richtung Josef-Haubrich-Hof. Sie werden wie folgt beschrieben: - Circa 30 Jahre alt, - Circa 180 cm groß, - Normale Statur, - Schwarze Jacke - Schwarze Jeanshose - Vermutlich Osteuropäer

Hinweise zu den Vorfällen bitte telefonisch an das Verkehrskommissariat 22 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder an jede Polizeiwache. (af)

Ort
Veröffentlicht
17. Mai 2011, 13:01
Autor
Rautenberg Media Redaktion