Sag uns, was los ist:

Dreiste Trick-Diebinnen unterwegs.

(ots) - Am Samstag (19.12.09) wurde ein 83-Jähriger

Mann das Opfer von Trickdiebinnen.

Gegen 13.20 Uhr klingelte es an der Haustür des Neussers, der auf der

Fesserstraße wohnt.

Der ältere Herr öffnete die Tür des Mehrfamilienhauses und vor ihm

stand eine ihm unbekannte Frau.

Diese bat um einen Zettel, den sie für einen Hausbewohner in der

Nachbarwohnung hinterlegen wollte.

Hilfsbereit bat der Senior die Frau in die Wohnung.

Diese nahm am Küchentisch Platz und ließ sich von ihm einen

Schreibblock bringen.

Aus den Augenwinkeln bekam der Bewohner noch mit, dass

zwischenzeitlich eine zweite weibliche Person in die Wohnung und in

das Wohnzimmer gelangte.

Nachdem die beiden Tatverdächtigen daraufhin eilig die Wohnung

verlassen hatten, stellte der 83 Jährige den Diebstahl seiner

Bankkarte, sowie von Bargeld fest, das er in einer Geldkassette

aufbewahrt hatte.

Die beiden Diebinnen werden wie folgt beschrieben:

Beide waren etwa 150 bis 160 Zentimeter groß und zirka 25 Jahre alt.

Eine Frau war mit heller Jacke, die Andere mit einer Wildlederjacke

bekleidet, zudem trug eine der Täterinnen eine braune Mütze.

Insgesamt hinterließen die südländisch wirkenden Personen einen

gepflegten Eindruck.

Eine sofort von der Polizei eingeleitete Fahndung verlief bisher

ergebnislos. Bisher liegen der Polizei noch keine konkreten Hinweise

auf die Täter vor.

Sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Duo, Fahrzeugen oder

sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten,

nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131-3000 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
21. Dezember 2009, 12:34
Autor
Rautenberg Media Redaktion