Sag uns, was los ist:

(ots) Am Montag, 16.12.2019, führte die Polizei im Bereich der Andernacher Straße in Koblenz Handykontrollen durch und stellte dabei zahlreiche Verstöße fest. Die Beamten beobachteten innerhalb von fünfeinhalb Stunden insgesamt 26 Verkehrsteilnehmer, die ihr Mobiltelefon während der Fahrt benutzten. Die Fahrzeuge wurden gestoppt, die Autofahrer kontrolliert und die Verstöße geahndet. Die betroffenen Personen müssen neben einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro mit der Eintragung eines Punktes im deutschen Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg rechnen. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich uneingeschränkt auf den Verkehr zu konzentrieren und das Handy während der Fahrt nicht zu benutzen. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit verlängert den notwendigen Anhalteweg und kann die Ursache für einen schweren oder gar tödlichen Verkehrsunfall sein. Seien Sie sich ihrer Verantwortung als Fahrzeugführer bewusst, nehmen Sie Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und lassen sie die Finger vom Handy. Die Polizei wird weiterhin regelmäßig Handykontrollen durchführen und die Verstöße konsequent ahnden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Anika Färber-Neumann Telefon: 0261-103-2114 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4472595 OTS: Polizeipräsidium Koblenz Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell
mehr