Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Bundespolizeieinsätze am Koblenzer Hauptbahnhof

(ots) - Ein 37 Jahre alter Mann hat am Neujahrstag gegen 13 Uhr im Koblenzer Hauptbahnhof Reisende, Eisenbahner und Bundespolizisten beleidigt und diese bei ihrer Arbeit gegen ihren Willen fotografiert. Die Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der Mann mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut unterwegs war.

In seinem Gepäck fand die Bundespolizei mehrere erlaubnispflichtige Messer, ein Beil und Handfesseln. Die Waffen wurden sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Bereits am vergangenen Freitag hatte die Bundespolizei Koblenz zwei 20 und 23 Jahre alte Männer am Busbahnhof vor dem Koblenzer Hauptbahnhof festgenommen. Die Männer standen im Verdacht, einen Raubüberfall auf ein Spielcasino in Bahnhofsnähe verübt zu haben. Die Bundespolizisten stellten ein Softairgewehr und zwei Gesichtsmasken sicher. Die weiteren Ermittlungen führt die Polizei Koblenz.

Zudem wurden gegen vier Schwarzfahrer Ermittlungsverfahren wegen "Erschleichen von Leistungen" eingeleitet.

Ort
Veröffentlicht
02. Januar 2014, 09:02
Autor
Rautenberg Media Redaktion