Sag uns, was los ist:

Fahndungserfolge der Bundespolizeiinspektion Klingenthal am vergangenen Wochenende

(ots) - Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal wurden am vergangenen Freitag nach Ellefeld gerufen. Bisher unbekannte Täter entwendeten im Bereich des Bahnüberganges an der "Bahnhofstraße" unter anderem insgesamt 500 m Kupferkabel im Wert von ca. 3500,- Euro. Die Tat ereignete sich vermutlich am gleichen Tag zwischen ca. 04.00 Uhr und 07.00 Uhr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Klingenthal unter der Rufnummer 037467/281-0 entgegen.

Bei verschiedenen Kontrollen in den Bereichen Johanngeorgenstadt und Eichigt stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal am Samstag und Sonntag insgesamt -160- Feuerwerkskörper der Marke "La Bomba", -200- Feuerwerkskörper der Marke Color Salut, -3- Batteriefeuerwerke und -20- Feuerwerksraketen sicher. Die deutschen Staatsangehörigen im Alter von fünfundzwanzig bis fünfundvierzig Jahren, hatten die Feuerwerkskörper ohne gültige Prüfzeichen (BAM) in der Tschechischen Republik erworben und nach Deutschland eingeführt. Alle erwarten Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Gleichfalls am Samstag und Sonntag wurde die Bundespolizei im Bereich der Betäubungsmittelverbringung fündig. Bei einem dreißigjährigen Deutschen wurden in einer Vogtlandbahn insgesamt 6g Crystal und 8g Marihuana sichergestellt. Ein achtzehnjähriger Deutscher hatte gleichfalls in einer Vogtlandbahn 1g Marihuana bei sich. Gegen beide wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Am 10.11.2012 wurde außerdem eine Straftat im Bereich des Aufenthaltsgesetztes festgestellt. Ein dreiundzwanzigjähriger Usbeke wurde in einem Reiszug von Glauchau nach Chemnitz überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass sein Visum für einen Aufenthalt im Bundesgebiet bereits am 06.11.2012 abgelaufen war. Der Sachverhalt wurde zuständigkeitshalber an die Landespolizei übergeben.

Ort
Veröffentlicht
12. November 2012, 08:56