Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Polizeiliche Euregio Rhein-Maas-Nord / Landrat Wolfgang Spreen übernimmt die Geschäftsführung für das Jahr 2012

(ots) - Im Tagungsgebäude der Euregio Rhein-Waal traf sich jetzt die Lenkungsgruppe der Polizeilichen Euregio Rhein-Maas-Nord (PER). Dieser Zusammenschluss der Polizeibehörden des Landrats Viersen, der Regio Politie Limburg-Noord, der Polizeipräsidien Mönchengladbach und Krefeld sowie des Landrats Kleve dient der Umsetzung des Deutsch-Niederländischen Staatsvertrages aus dem Jahr 2006.

Das Ziel ist die Verbesserung der grenzübergreifenden, regionalen Zusammenarbeit der beteiligten Polizeibehörden in allen Bereichen. So soll das Entdeckungsrisiko für potentielle Straftäter typischer grenzüberschreitender Kriminalität erhöht und dadurch die Sicherheit in der Grenzregion gesteigert werden. Für das Jahr 2012 wechselte die Geschäftsführung vom Polizeipräsidenten aus Krefeld, Herrn Rainer Furth, an den Behördenleiter der Kreispolizeibehörde Kleve, Herrn Landrat Wolfgang Spreen.

Neben einem gemeinsamen Lagebild zur effektiveren Bekämpfung grenzüberschreitender Krimineller, erfolgen bereits jetzt gemeinsame Streifenfahrten und Unterstützungen bei Ermittlungskommissionen. Im Bereich der Fortbildung fanden Einsatztrainings für niederländische und deutsche Polizeibeamte des Wach- und Wechseldienstes statt, um theoretisch und praktisch zu erlernen, wie auf dem jeweils anderen Staatsgebiet einzuschreiten ist. Für die Kriminalpolizei erfolgt auch in diesem Jahr ein seit 2008 durchgeführter Euregionaler Fortbildungstag beim Polizeipräsidium Mönchengladbach zum Thema "Forensic und Kriminaltechnik". Darüber hinaus ist auch die gegenseitige personelle Unterstützung bei Großveranstaltungen, wie beim Musikfestival "Q-Base" in Weeze und der "Floriade" in Venlo, mittlerweile eine Selbstverständlichkeit.

Ort
Veröffentlicht
10. Mai 2012, 13:42
Autor
Rautenberg Media Redaktion