Sag uns, was los ist:

(ots) /- Vandalismus in der Oberschule Zeven. Unbekannte haben im Verlauf des vergangenen Wochenendes im Schulgebäude der Gauß Oberschule an der Straße Lühnenfeld erheblichen Schaden angerichtet. Sie beschädigten 23 Glasscheiben von Türen und Fenstern. In der Schule entleerten die Unbekannten zunächst acht Feuerlöscher und gossen in mehreren Räumen Reinigungsmittel auf die Fußböden. Was sie sonst noch zerstört haben, wird sich durch die Tatortaufnahme am Montagmorgen herausstellen. Bislang geht die Polizei von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter bitte unter Telefon 04281/93060 an die Zevener Polizei. Zeugen melden Alkoholfahrt Sittensen. Besorgte Verkehrsteilnehmer haben sich am Sonntagabend über Notruf bei der Polizei gemeldet und von einem Autofahrer berichtet, der vermutlich unter Alkoholeinwirkung unterwegs war. Die Zeugen seien gegen 18 Uhr aus Rotenburg kommend auf der Bundesstraße 75 hinter dem Fahrzeug gefahren und hätten dabei mehrfach beobachtet, wie der Fahrer in Schlangenlinien immer wieder auf die Gegenfahrbahn kam. In Scheeßel sei es sogar beinah zu einem Zusammenstoß mit einem Rollerfahrer gekommen. Nach der Notrufmeldung wurde die Sittensener Polizei verständigt. Eine Streifenbesatzung fahndete nach dem gesuchten Fahrzeug und wurde fündig. Im Heckenweg konnten die Beamten den Wagen stoppen. Bei einer Verkehrskontrolle des 37-jährigen Fahrers stellte sich schnell heraus, dass die Zeugen die gefährliche Situation richtig eingeschätzt hatten. Der Fahrer stand deutlich unter Alkoholeinwirkung: mehr als 1,2 Promille. Auf der Polizeiwache in Sittensen musste er eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben. Weil der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Kaution über zweitausend Euro zur Sicherung des Verfahrens angeordnet. Unbekannter Radfahrer haut nach Unfall einfach ab Rotenburg. Bei einer Kollision unter Radfahrern ist am Sonntagabend ein 63-jähriger Rotenburger auf dem Radweg an der Soltauer Straße verletzt worden. Zur Unfallzeit gegen 19.20 Uhr kamen sich dort mehrere Radler entgegen. Ein bislang noch unbekannter Radfahrer versuchte aus einer Gruppe heraus die vor ihm fahrenden Radfahrer trotz Gegenverkehrs zu überholen. Als er anschließend wieder einscherte, kam es zu einer Berührung mit dem in gleicher Richtung fahrenden 63-Jährigen. Der Mann stürzte und zog sich dabei eine Kopfplatzwunde und eine Verletzung am Ellbogen zu. Der ungefähr 175 cm große, dunkelhaarige Unfallverursacher setzte seine Fahrt einfach fort. Er habe zur Unfallzeit eine Weste und darunter ein dunkles Hemd getragen. Sachdienliche Hinweise zu seiner Ermittlung bitte unter Telefon 04261/9470 an die Rotenburger Polizei. Radfahrer übersehen Bockel. Am späten Sonntagabend ist ein 21-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall an einer Tankstelle an der Straße An der Autobahn verletzt worden. Ein 46-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Verden wollte kurz nach 23 Uhr mit seinem Mercedes auf das Tankstellengelände fahren. Dabei hat er vermutlich den auf einem Radweg fahrenden Radler übersehen. Durch den Zusammenstoß kam der 21-Jährige zu Fall. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3.500 Euro. Einbrecher in der IGS Zeven. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind unbekannte Täter in das Gebäude der Integrativen Gesamtschule an der Kanalstraße eingedrungen. Dazu nutzten sie ein auf Kipp stehendes Fenster und drückten es auf. Was die Unbekannten in der Schule gesucht haben, ist noch unbekannt. Das werden vermutlich die weiteren Ermittlungen ergeben. Junge Frau bei Auffahrunfall verletzt Bremervörde. Bei einem Auffahrunfall in der Wesermünder Straße ist am Sonntagnachmittag eine 19-jährige Frau aus Bremerhaven verletzt worden. Sie saß als Beifahrerin im VW Golf eines 24-jährigen Fahrers. Gegen 14 Uhr fuhr ein 36-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Geestequelle mit seinem VW Touran in Höhe der Einmündung Am Steinberg vermutlich aus Unachtsamkeit auf den Golf auf. Dabei zog sich die Beifahrerin eine Verletzung an der Halswirbelsäule zu. Den Schaden beziffert die Polizei auf elftausend Euro. Ballenpresse gerät in Brand Klein Meckelsen. Am Sonntagnachmittag ist auf einem Feld an der Schulstraße eine Ballenpresse in Brand geraten. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte der 31-jährige Fahrer der landwirtschaftlichen Maschine den Brand mit seinem eigenen Feuerlöscher in Schach halten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Nach falschem Notruf - Polizei ermittelt jungen Zevener Zeven. Ein 21-jähriger Mann aus Zeven hat am Sonntagnachmittag die Polizei in Lüneburg und in Zeven mit einem fingierten Anruf beschäftigt. Er meldete sich über Notruf bei der Kooperativen Leitstelle in Lüneburg, gab einen falschen Namen an und teilte den Beamten einen falschen Sachverhalt mit. Bei der Polizei kam schnell der Verdacht auf, dass daran etwas nicht stimmte. Eine Überprüfung seines Anschlusses führte die Beamten zu dem jungen Zevener. Der junge Mann räumte zwar den falschen Anruf ein, muss sich aber trotzdem für den Missbrauch von Notrufen verantworten.
mehr 
(ots) /- Betrunkener Autofahrer chauffiert vier Mitfahrer Seedorf/Brauel. In der Nacht zum Freitag hat eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei einen 30-jährigen Autofahrer aus Sachsen-Anhalt nach einer Trunkenheitsfahrt aus dem Verkehr gezogen. Sein Mazda war den Beamten auf der Bundesstraße 71 in Seedorf aufgefallen. In Fahrtrichtung Zeven hatte der Fahrer seinen Wagen bis auf 140 Stundenkilometer beschleunigt. Bis Brauel schloss der Streifenwagen zu dem Mazda auf und stoppte ihn auf einem Bushaltestreifen. Aus dem Fahrzeug, das mit fünf Insassen besetzt war, konnten die Polizisten deutlich Alkoholgeruch wahrnehmen. Das betraf aber nicht nur die Beifahrer, sondern auch den 30-jährigen Fahrer. Er gab zwar an, vor Fahrtantritt nur ein Bier getrunken zu haben. Ein Atemalkoholergebnis zeigte, dass es wesentlich mehr Alkohol gewesen sein dürfte: fast 1,3 Promille. Auf der Polizeiwache musste der Mann eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben. 78-jähriger Fußgänger angefahren Sittensen. Am späten Donnerstagnachmittag ist ein 78-jähriger Fußgänger im Einmündungsbereich Wichernshoff/Friedrichstraße von einem Auto angefahren worden. Ein 50-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Sittensen war gegen 17.30 Uhr mit seinem Opel von der Straße Wichernshoff in die Friedrichstraße abgebogen. An der schlecht beleuchteten Einmündung hat er den Senior aus Sittensen, der zu Fuß auf dem Gehweg in Richtung Bahnhofstraße unterwegs war, vermutlich nicht gesehen. Nach dem Zusammenstoß wurde der leichtverletzte Mann im Rettungswagen in das Zevener Krankenhaus gebracht. Ohne Lappen in eine Verkehrskontrolle geraten Gyhum/A1. In der Nacht zum Freitag ist ein 54-jähriger Autofahrer aus der Türkei ohne Führerschein in eine Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei Sittensen geraten. Die Beamten hatten seinen Renault Clio in der Straße An der Autobahn gestoppt. Es stellte sich heraus, dass der Mann seinen Führerschein nach einer Trunkenheitsfahrt in Hamburg hatte abgeben müssen. Da zu befürchten ist, dass der 54-Jährige auch zukünftig Auto fahren wird, stellten die Polizei die Fahrzeugschlüssel und auch den Fahrzeugschein sicher. Winterreifen gestohlen Zeven. Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen im Kastanienweg vier Winterreifen auf schwarzen Stahlfelgen gestohlen. Sie lagen in der unverschlossenen Garage einer Garagenreihe vor einem Mehrparteienhaus. Sachdienliche Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060. Einbrecher verlieren Teil der Beute Reeßum. Am Donnerstagnachmittag ist es an der Sottrumer Straße zu einem Tageswohnungseinbruch gekommen. Zwischen 14 Uhr und 18.30 Uhr hebelten unbekannte Täter die Terrassentür auf der Rückseite eines Wohnhauses auf. Dann durchstöberten sie die Wohnung und fanden Bargeld und eine Armbanduhr. Mit der Beute machten sie sich aus dem Staub. Bei ihrer Flucht verloren sie allerdings die Uhr. Einbrecher erbeuten Schmuck Bothel. Unbekannte Einbrecher sind am Donnerstagnachmittag in ein Wohnhaus am Parkweg eingedrungen. Auf der Rückseite zerschlugen sie mit einem Stein eine Fensterscheibe. Durch das Loch öffneten sie ein anderes Fenster und kletterten dadurch in die Wohnung. Dort fanden Unbekannten vor allem Schmuck und nahmen ihn mit.
mehr