Sag uns, was los ist:

Medienmitteilung Nr. 1 vom Freitag, 01. Oktober 2010

(ots) - Einbruch in Motel

KIRCHHEIM. Am Mittwochmorgen, 29.09.10, zwischen 00.40 Uhr und

05.00 Uhr, wurde in ein Motel in der Motelstraße eingebrochen. Dabei

wurde in einem Vorraum des Motels ein Zigarettenautomat aufgebrochen

und mehrere Päckchen Zigaretten gestohlen. Es entstand ein Schaden

von mehreren hundert Euro.

Einbruch in Vereinsheim

LUDWIGSAU-MECKLAR. In der Nacht zum Mittwoch, 29.09.10, wurde in

das Vereinhaus der Brauchtums und Traditionenvereins (BTV Mecklar

e.V.) In der Verlängerung der Straße Akazienhof eingebrochen. Dabei

wurde ein Plasmafernseher der Marke LG im Wert von ca. 550,- Euro

gestohlen.

Mofa gestohlen

HERINGEN. Ein grünmetallicfarbenes Mofa der Marke Prima 5 mit dem

Versicherungskennzeichen 455-HNU wurde in der Nacht zum Mittwoch,

29.09.10, in der Lindigstraße gestohlen. Das Mofa stand dort auf

einem Parkstreifen abgestellt. Der Schaden beträgt ca. 200,- Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320

oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Fahrrad gestohlen

BEBRA. Am Mittwoch, 29.09.10, zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr,

wurde am Kirchkranz ein dunkelblaues Mountainbike der Marke

Steppenwolf, Modell Timber, gestohlen. Das Rad stand auf einem Weg

vor den Häusern.

Wagen von Walarbeitern aufgebrochen

ROTENBURG-LISPENHAUSEN. Ein ehemaliger Bauwagen, der nun

Waldarbeitern als Aufenthaltsraum dient, wurde in der Nacht zum

Donnerstag, 30.09.10, im Grumbachwald bei Lispenhausen aufgebrochen.

Aus dem Wagen wurden ein Werkzeuggürtel, ein Maßband, ein

Kreidehalter, eine Axt und drei Farbsprühdosen mit roter Farbe

gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 300,- Euro.

Mit Roten Farbkügelchen auf zwei Hauswände geschossen / 600,- Euro

Sachschaden NENTERSHAUSEN. Vermutlich mit einer sog. Gotchawaffe

schossen unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag, 28.0910, auf das

Gebäude der Rettungswache und eines Geldinstitutes in der Kasseler

Straße. Am Dienstagmorgen konnten insgesamt größere rote Flecken an

einem Außenrollo bzw. am Hausputz festgestellt werden. Aufgrund der

Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass jemand Farbkügelchen als

Munition mit einer Gotchawaffe abgeschossen hat. Die ist im

öffentlichen Raum verboten. Daher ermittelt die Polizei nicht nur

wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen Verdachts des Verstoßes

gegen das Waffengesetz. Durch die rote Farbe an den Häusern entstand

ein Schaden von ca. 600,- Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Tel.: 06623/9370 oder

im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Manfred Knoch, Pressesprecher, Tel.: 06621/932-131

Ort
Veröffentlicht
01. Oktober 2010, 10:02
Autor