Sag uns, was los ist:

(ots) /- +++Vandalismus an Bundesstraße In der Nacht zu Sonntag brachen unbekannte Täter das Vorfahrt-Gewähren-Schild an der Bundesstraße 71 Höhe der Kurzen Straße in Brockel ab. Die Beschädigung wurde am Sonntag Morgen durch einen Autofahrer der Polizei gemeldet. Diese bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich bei der Polizei in Rotenburg oder in Bothel zu melden. +++Trunkenheitsfahrt mit Folgen Ein 19jähriger Mann befuhr am frühen Sonntag Morgen die Verlängerung der Straße "Schlut" in Fintel. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem vier Jahre alten VW, Passat, gegen einen Straßenbaum. Der Pkw erlitt einen Totalschaden, der 19jährige Mann aus Stemmen wurde leicht verletzt. Am Eichbaum entstand ebenfalls ein Schaden. Der 19jährige Beifahrer blieb unverletzt. Im Rotenburger Krankenhaus wurden die Verletzungen des Unfallfahrers versorgt und zugleich auf Anordnung der Polizei eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt, da bei einem Atemalkoholtest eine Alkoholisierung von über zwei Promille festgestellt wurde. Der Stemmer muss in Zukunft auf einen Pkw verzichten; die Polizei stellte noch im Krankenhaus seinen Führerschein sicher. +++Brand in Doppelhaushälfte Am späten Samstag Abend kam es in einer Doppelhaushälfte in der Straße Dreeskamp in Fintel zu einer Brandentwicklung. Der Brand im Untergeschoss der Wohnung wurde durch die 32- und 35jährigen Eltern der fünfköpfigen Familie nach Auslösen der Rauchmelder bemerkt. Die Eltern weckten umgehend ihre drei Kinder im Alter von vier, sechs und zehn Jahren und begaben sich ins Freie. Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand im Untergeschoss löschen, so dass sich dieser weder ins Obergeschoss noch auf die benachbarte Wohnung der Doppelhaushälfte ausbreiten konnte. Die Eltern und das zehnjährige Kind wurden zur weiteren Untersuchung dem Rotenburg Krankenhaus zugeführt. Die Tatortgruppe der Polizei Rotenburg übernahm am Samstag Abend die Ermittlungen und beschlagnahmte den Brandort. Die Feuerwehren Fintel, Vahlde und Lauenbrück waren mit ca. 40 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung angerückt. +++Unfall unter Einfluss von Alkohol und Kokain Am Samstag Nachmittag kam ein 39jähriger Mann mit einem weißen Lieferwagen auf der Landesstraße 130 aus Helvesiek kommend in Richtung Scheeßel vor Scheeßel in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Leitplanke. Der Fahrer aus Buxtehude blieb dabei unverletzt. Am Lieferwagen und an der Leitplanke entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei stellte bei dem Mann vor Ort eine Alkoholisierung von zwei Promille fest. Des Weiteren besteht der Verdacht, dass der Buxtehuder zuvor Kokain konsumiert hat. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren ein, ordnete eine Blutentnahme an und stellte den Führerschein des Mannes sicher.
mehr 
(ots) /- Tiefstehende Sonne blendet jungen Autofahrer Bremervörde. Vermutlich wegen der tiefstehenden Sonne ist 19-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Stade am Montagvormittag auf der Bundesstraße 74 auf einen vorausfahrenden Sattelzug aufgefahren. Der junge Mann war gegen 9.30 Uhr mit seinem Ford zwischen Elm und Bremervörde unterwegs, als er geblendet und seine Sicht beeinträchtigt worden sei. Bei dem Aufprall auf den Sattelzug zog er sich leichte Verletzungen zu. Der 19-Jährige wurde im Rettungswagen in das OsteMed Klinikum gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Unehrlicher Finder im Discounter Selsingen. Unbekannte haben am Montagmittag in einem Discounter an der Hauptstraße das Missgeschick einer Kundin ausgenutzt und sich ihr verlorenes Portemonnaie geschnappt. Beim Öffnen einer Kühltruhe legte die Frau die Geldbörse kurz ab, vergaß sie dann jedoch wieder einzustecken. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie den Verlust fest. Auf der Truhe konnte die Kundin das Portemonnaie mit Bargeld, ihren Dokumenten und den Bankkarten nicht mehr finden. Das dürfte sich ein unehrlicher Finder eingesteckt haben. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Fundunterschlagung gegen unbekannt. Ohne Führerschein unterwegs Fintel. Die Beamten der Polizeistation Fintel haben am Montagmorgen eine Autofahrerin aus Fintel geschnappt, die ohne gültige Fahrerlaubnis mit ihrem Wagen in der Rotenburger Straße unterwegs war. Den Polizisten war bekannt, dass ihr und auch ihrem Ehemann der Führerschein entzogen worden war. Das hielt die Frau aber nicht davon ab, am Straßenverkehr teilzunehmen. Gegen sie und ihren Ehemann, als Halter des Fahrzeugs, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 91-jähriger Autofahrer bei Unfall verletzt Bartelsdorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Lange Straße/Veseder Straße ist am Montagvormittag ein 91-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Lüneburg verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Senior mit seinem Skoda kurz vor 12 Uhr ungebremst in den Kreuzungsbereich eingefahren. Dort kollidierte er mit dem Sattelzug eines 55-jährigen Kraftfahrers aus der Samtgemeinde Zeven. Der 91-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund siebentausend Euro. Einbruch in Tagesstätte für soziale Dienst Zeven. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind unbekannte Täter in eine Tagesstätte für soziale Dienste an der Straße Auf dem Quabben eingebrochen. Sie hatten zunächst versucht eine Terrassentür auf der Rückseite des Gebäudes aufzuhebeln. Durch ein aufgebrochenes Fenster gelangten sie in den Speisesaal und von dort in ein Büro der Einrichtung. Hier fanden die Unbekannten einen Tresor und flexten in auf. Mit Bargeld machten sie sich dann aus dem Staub. Hoher Sachschaden bei Unfall auf der Bullenseekreuzung Bothel. Auf der Bullenseekreuzung hat es am Montagmittag wieder gekracht. Ein 36-jähriger Autofahrer aus Rotenburg wollte kurz nach 13 Uhr mit seinem Hyundai von der Kreisstraße 206 auf die Bundesstraße 440 Einbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 61-jährigen Autofahrerin aus Visselhövede. Durch den Zusammenstoß wurde der Mazda der Frau gegen einen im Kreuzungsbereich stehenden Audi einer 40-jährigen Rotenburgerin geschleudert. Die Frau aus Visselhövede erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp zwanzigtausend Euro. Bus gegen Pkw - Autofahrerin verletzt Bremervörde. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Bus im Kreuzungsbereich Alte Straße/Bremer Straße ist am Montagnachmittag eine 43-jährige Autofahrerin aus Bremervörde verletzt worden. Die Frau war gegen 16.30 Uhr mit ihrem VW Golf von der Bremer Straße nach links in die Alte Straße abgebogen. Dort kam es zur Kollision mit dem Bus. Nach Zeugenaussagen habe er die Kreuzung allerdings bei Rotlicht passiert. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund fünftausend Euro. Die Beamten bitten weitere Zeugen des Vorfalls sich unter Telefon 04761/99450 zu melden.
mehr