Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Rosenmontagsumzug in Marburg; Keine Beute für Kabeldiebe; Graffiti; Rollerdiebstahl; Unfallfluchten

(ots) - Rosenmontagsumzug in Marburg

Marburg Nach polizeilichen Schätzungen säumten etwa 13.500 Zuschauer bei strahlendem, aber kühlem Wetter den Weg des Rosenmontagszuges von der Frankfurter Straße zu den Afföllerwiesen. Die meisten Zuschauer waren rund um den Rudolphsplatz/ Biegenstraße. Der gegen 13.40 Uhr gestartete Umzug verlief bis auf einen kleineren Vorfall problemlos. Ein Zeuge meldete der Polizei, dass in Höhe der Ketzerbach eine Flasche in Richtung des Prinzenpaares geflogen sei. Die Flasche richtete nach bisherigem Wissen keinen Schaden an. Die Ermittlungen hierzu dauern allerdings noch an. Nach der Reinigung der Zugstrecke hob die Polizei die Straßensperrungen um 15.15 Uhr wieder auf. Bis 17 Uhr fielen der Polizei drei Jugendliche, zwei 16 und einen 17 Jähriger, auf. Alle drei waren erheblich alkoholisiert und kaum noch ansprechbar. Einer muss sich demnächst wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Er hatte einen Schlagring dabei und war zudem so betrunken, dass er ins Krankenhaus musste.

Ort
Veröffentlicht
07. März 2011, 16:12
Autor