Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am gestrigen Abend teilte ein Bürger aus der Wik mit, dass sein 19-jähriger Bruder nach einem körperlichen Streit aus der Wohnung gelaufen sei. Im Treppenhaus soll dieser einen Bewohner des Hauses mit einer Schusswaffe bedroht haben. Nach kurzer Flucht konnte dieser durch Polizeibeamte des 1. PR Kiel und dem Kriminaldauerdienst Kiel festgenommen werden. Hierbei kam es zum Widerstand. Gegen 23:50 Uhr teilte der Anrufer mit, dass sein jüngerer Bruder nach dem Streit die Wohnung in unbekannte Richtung verlassen habe. Ein weiterer Anrufer berichtete, dass er von der flüchtenden Person im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses mit einer Schusswaffe bedroht wurde. Die herbeigerufenen Kräfte konnten den flüchtenden Mann wenige Minuten später in der Olshausenstraße festnehmen. Während der Festnahme holte der 19-Jährige seine Schusswaffe aus dem Hosenbund, ohne diese jedoch auf die Polizisten zu richten. Nach Aufforderung wurde diese dann am Boden abgelegt. Bei der sichergestellten Schusswaffe handelt es sich um eine Softairpistole. Bei der anschließenden Fesselung wehrte sich der Mann und musste am Boden fixiert werden. Der stark alkoholisierte Mann, der offensichtlich auch unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde zunächst zum 1. PR Kiel verbracht. Hier versuchte er sich selbst zu verletzten und wurde einer Amtsärztin vorgeführt. Anschließend wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Die Polizeibeamten blieben unverletzt. Stephanie Saß
mehr