Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Neustadt / Lübeck: Bedrohung im Regionalexpress - Zeugenaufruf der Bundespolizei

(ots) /- Unbekannter soll Reisende im Regionalexpress mit Butterflymesser bedroht haben.

Am Abend des 25.10.2018 meldete sich ein 21-jähriger Reisender bei der Bundespolizei im Lübecker Hauptbahnhof und erstattete Anzeige. Auf der Fahrt von Neustadt nach Lübeck habe eine männliche Person, die einen leicht verwirrten Eindruck machte, im Regionalexpress randaliert sowie ihn und andere Reisende beschimpft. Als der Anzeigenerstatter den Mann ansprach und beruhigen wollte, habe der Mann ein sogenanntes Butterflymesser gezogen und auf ihn gerichtet. Der Anzeigenerstatter brach daraufhin seine Versuche, den Mann zu beruhigen ab und verständigte mit seinem Mobiltelefon über die 110 die Polizei. Als der Zug in Lübeck einlief, konnte der Mann mit dem Messer im Rahmen einer Nahbereichsfahndung jedoch nicht ermittelt werden.

Die Bundespolizei bittet nun Mitreisende, die Zeugen des Vorfalls am 25.10.2018, Ankunft des Zuges in Lübeck um 21.54 Uhr, gewesen sind und / oder Angaben zu dem beschuldigten Mann machen können, sich unter der Rufnummer 0431/980 71-0 bei der Bundespolizeiinspektion Kiel zu melden. Der Beschuldigte soll ca. 1,80m-185m groß gewesen sein, dem Typ nach Südosteuropäer mit Vollbart, 20-30 Jahre alt. Bekleidet war der Mann mit einem weißen Nike Pullover, blauen Jeans sowie schwarzen Nike Schuhen.

Ort
Veröffentlicht
05. November 2018, 11:11
Autor